VG-Wort Pixel

Faszinierendes Lebenselixier Langweilig? Von wegen! – Aus diesen Gründen ist Wasser der sonderbarste Stoff der Erde

Wasser – man sieht es dem kühlen Nass nicht an, aber es ist eines der eigenartigsten Dinge im Universum. Das Elixier des Lebens ist durchsichtig, riecht und schmeckt nach nichts, und ist auch sonst eher unscheinbar. Und doch ist H2O sehr faszinierend.
  1. Wasser ist außerirdisch: Ursprünglich gab es auf der Erde kein H2O. Es kam mit Asteroiden und Kometen auf unsere Erde. Erst hunderte Millionen Jahre, nachdem sich der Planet geformt hatte, bildeten sich Ozeane.
  2. Wir trinken Dinosaurier-Pipi: Jedes einzelne Wassermolekül auf der Erde ist uralt. Schon zu Zeiten der Dinosaurier hat es existiert. Wenn wir also etwas trinken, ein Bad nehmen oder weinen, waren die H2O-Moleküle irgendwann in der Zeitgeschichte schon Teil von etwas anderem.
  3. Wasser folgt nicht den normalen Regeln der Chemie: Ein Wassermolekül besteht aus zwei gasförmigen Stoffen – Wasserstoff und Sauerstoff. Bei Raumtemperatur sollte es also eigentlich nicht flüssig sein – sondern ebenfalls gasförmig. Außerdem expandiert Wasser, im Gegensatz zu jedem anderen Stoff, wenn es gefriert. Daher schwimmt Eis an der Wasseroberfläche oder lässt Mauerwerk bersten. Und es gibt noch etwas Merkwürdiges: Heißes Wasser gefriert schneller als kaltes. Niemand weiß warum.
  4. Wasser trotzt der Schwerkraft. H2O-Moleküle ziehen sich gegenseitig an und kleben aneinander (Adhäsion). In dünnen Röhrchen führt das dazu, dass die Flüssigkeit aufsteigt (Kapillareffekt). So gelangt Wasser von den Wurzeln eines Baumes zu den Blättern in der Krone.
All diese Eigenschaften machen das Wasser zu etwas Besonderem – zum Elixier des Lebens.
Mehr
Es ist farb-, geruch- und geschmacklos. Und doch ist unser Wasser etwas ganz Außergewöhnliches. Denn es verhält sich wie kein anderer Stoff auf der Erde und trotz den Regeln der Chemie.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker