HOME

Stern Logo Riesling, Scheurebe und Spätburgunder - Die Weinschule Deutschland

Teil 14: Das rasierte Raubein

Mancher Rüpel muss erst auswandern, um im Exil zu zeigen, dass er und was er taugt. Die Rebsorte Tannat, in Europa ein notorischer Gerbstoffgrobian, bekommt in ArgentinienSchliff.

Wein 14 von 24, viertes Land auf unserer globalen "tour du vin". Diesmal lernen wir eine neue Rebsorte kennen, die Tannat. Was? Sie haben die Flasche von voriger Woche noch nicht ausgetrunken? Setzen, sechs! Zwei Leute packen eine Flasche am Abend mit Leichtigkeit - trinken Sie, wir sind nicht nur zum Spaß hier; non scholae sed vitae discimus, nicht wahr?

Die Tannat hat es im 19. Jahrhundert mit baskischen Auswanderern von den Pyrenäen nach Argentinien verschlagen. Ihre Farbe ist ein intensiver Knaller, der Wein sieht aus wie flüssiges Technicolor. Das ist Cinemascope-Format zum Trinken. Nicht auf das frisch gestärkte Sonntagsleinen kleckern, das geht nie wieder raus! Was aber so eindrucksvoll aussieht, enttäuscht auch manchmal, weil viel Farbstoff oft viel Gerbstoff bedeutet. Im Mund kann das ("allef fo ftumpf!") extrem adstringierend, also zusammenziehend wirken. Beides ist bei unserer Reserve von der Finca Las Moras natürlich nicht der Fall, da tanzt die Tannat Zungen-Tango.

Weil das Raubein für seine oft unerbittliche Tannin-Strenge berüchtigt ist, ist seine Verbreitung in Europa bis auf ein paar Nester, unter anderem im Madiran und Cahors, in Frankreichs Südwesten begrenzt. Umso erfreulicher, dass uns mit unserem Argentinier aus dem Valle del Tulum ein Tannat in Reinkultur entgegentritt. Die Gauchos von Las Moras haben ihn 16 Monate in Barriques zugeritten. Er duftet nach Gewürznelke, Rauchspeck und Sauerkirsche, nach viel Leder und Eichenholz. Geschmacklich getrieben wird der Purpur-Bomber von einem kraftvollen Mix aus kecker Fruchtsäure, herben Kakaonoten und satten 14 Umdrehungen Alkohol. Das ist genau die richtige Flasche zu allem, was lange geschmort und kräftig gewürzt aus der Küche kommt: knusprige Ente, Chili con Carne, geschmorte Lammhaxe mit Kreuzkümmel.

Tannat Reserve, Finca Las Moras 2005

Der Wein

Tannat Reserve, Finca Las Moras 2005

Stil

: dunkler Rotwein der Sorte Tannat. 16 Monate Lagerung in Barriques

Farbe:

schwarzrot

Duft:

holzbetont, Rumtopf, Vanille und Rauch

Geschmack:

herb, kraftvoll, recht säurebetont und fordernd

Herkunft:

San Juan

Trinktemperatur:

16 bis 18 Grad. 24 Stunden vorher zu dekantieren ist vorteilhaft!

Glas:

Burgundertyp

Trinkzeitpunkt:

bis 2010

Essen:

zu Wildgulasch, Gänsebraten, Rotkohl

Das Land

Fakten Argentinien

Erster Wein um 1560, Weinboom durch die Eisenbahn um 1885
Rang 5 der Weltweinproduktion
Weinbau: 24. bis 41. Grad südlicher Breite
Bedeutendste Weinbauregionen: Mendoza, San Juan
Häufigste Rebsorten: Weiß: Pedro Giménez, Torrontés, Moscatel
Rot: Bonarda, Malbec, Syrah, Cabernet Rosé: Cereza, Criolla
Wichtigste Exportmärkte: Russland, USA, Paraguay, der wein Großbritannien

Cornelius und Fabian Lange / print
Themen in diesem Artikel