Goshen, Monterey Park, Half Moon Bay In Kalifornien folgt eine Massenschießerei auf die nächste. Warum gerade hier? Warum gerade jetzt?

Ermittler arbeiten am Tatort einer Schießerei in Half Moon Bay in Kalifornien
Ermittler arbeiten am Tatort einer Schießerei in Half Moon Bay in Kalifornien. Der linksliberale Bundesstaat wurde zuletzt Schauplatz mehrere Massenschießereien 
© Li Jianguo/action press/Xinhua
In Kalifornien beginnt das Jahr mit mehreren Massakern und vielen Toten. Die Menschen fragen sich: Warum gerade hier, in diesem so linksliberalen Bundesstaat? 

"Warum nur hier? In einer kleinen Gemeinde wie meiner?", fragt sich Ines Ramos, 27, eine Verkäuferin aus San Mateo County, jenem Landkreis südlich von San Francisco, wo gerade sieben Menschen erschossen wurden.  

"Wir kennen das ja mit Massakern in Amerika, aber so geballt – und hier in Kalifornien?", fragt Steve Higgins, 31, ein Barista aus Oakland, wo am Vortag acht Menschen bei einer Schießerei verletzt wurden. 

"Es kann jederzeit passieren und überall", sagt Susan Wu, 36, eine Laden-Managerin, die gerade auf dem Weg zur Arbeit im Zentrum von San Francisco ist. "Ich wundere mich nur, dass die Täter diesmal ältere Asiaten sind." 

Mehr zum Thema