Corona-Pandemie Kostenlose PCR-Tests gibt es bald nur noch für wenige. Und das ist tatsächlich auch kein Problem

Eine Mitarbeiterin des Gesundheitswesens führt bei einer jungen Frau einen Corona-Test durch
Eine Mitarbeiterin des Gesundheitswesens führt bei einer jungen Frau einen Corona-Test durch
© Getty Images
Nur noch bestimmte Gruppen in Deutschland bekommen künftig kostenlose Corona-PCR-Tests Kritiker fürchten, dass die Bekämpfung der Pandemie dadurch erschwert wird. Vier Gründe warum das nicht so kommen muss.

Er bleibt das genaueste Instrument, um eine Infektion mit dem Coronavirus nachzuweisen: der PCR-Test. Weil die Infektionszahlen in Deutschland weiter nach oben gehen dürften, geraten die auswertenden Labore jedoch zunehmend an ihre Grenzen. Nach einem Beschluss von Bund und Ländern sollen die PCR-Kapazitäten daher konzentriert werden: Einen Test bekommen nur noch Menschen aus Corona-Risikogruppen und Beschäftigte aus Kliniken, Pflegeheimen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker