VG-Wort Pixel

News zur Coronavirus-Pandemie Johns-Hopkins-Universität: Mehr als 200.000 Corona-Tote weltweit

Bestatter in Schutzkleidung im französischen Mulhouse transportieren in einem Sarg einen Corona-Toten
Bestatter in Schutzkleidung im französischen Mulhouse transportieren in einem Sarg einen Corona-Toten
© SEBASTIEN BOZON / AFP
Wann und in welcher Weise können Corona-Schutzmaßnahmen wieder gelockert werden? Diese Frage wird nicht nur in Deutschland diskutiert. Unterdessen steigen die Infektionszahlen weiter. Alle Nachrichten zur Coronakrise im stern-Liveblog.

Deutschland lockert Schritt für Schritt Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ob das verfrüht ist oder nicht, wird lebhaft diskutiert. Die Zahl der Coronavirus-Infektionen steigt unterdessen weiter an. Nach jüngsten Angaben der Johns-Hopkins-Universität wurde weltweit bei mehr als 2,8 Millionen Menschen der neuartige Erreger nachgewiesen, mehr als 200.000 Personen sind nach einer Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben (Stand: Samstagabend).

In Deutschland gibt es mehr als 155.000 bestätigte Infektionen. Die Zahl der Toten wird hierzulande mit 5805 beziffert. (hier finden Sie weitere Zahlen)

Die wichtigsten Meldungen des Tages im Überblick:

  • Johns-Hopkins-Universität: Mehr als 200.000 Corona-Tote weltweit (20.11 Uhr)
  • Zahl der Corona-Toten in Großbritannien steigt auf über 20.000 (16.55 Uhr)
  • Infizierte Familien verstoßen gegen Quarantäne: Corona-Tests für 450 Menschen in Hochhaus in NRW (14.25 Uhr)
  • Bundesgesundheitsminister Jens Spahn plädiert für pragmatische Lockerungen (9.19 Uhr)
  • Chaos in ecuadorianischer Klinik: für tot erklärte Covid-19-Patientin wieder aufgewacht (9.18 Uhr)
  • Hilfen für Busbranche geplant (9.17 Uhr)
  • Trump bietet Deutschland Beatmungsgerätte an (9.13 Uhr)
DPA AFP

Mehr zum Thema

Newsticker