Die Diagnose Er hat bis zu 40 Schmerzattacken pro Stunde in Rachen, Kiefer und Ohr – am Ende bringt ein kleines Polster die Erlösung

Die Diagnose Illustration
Ein Mann leidet unter starken Schmerzen im Rachenraum. Was kann die Diagnose sein? 
© Illustration: Katrin Funcke
Einen Mann quälen seit Jahren Schmerzattacken im Rachenraum. Ein Arzt entdeckt die Ursache – und hilft mit einem kleinen Polster.
Aufgezeichnet von Constanze Löffler

Er leide seit etwa fünf Jahren unter heftigsten Schmerzen im tiefen Rachen, in Kiefernähe und am Ohr, erzählte der Patient. Die Attacken traten auf, wenn er kaute, gähnte, nieste oder sich am Ohr berührte. Ein HNO-Arzt hatte Hals, Rachen und Ohren durchgecheckt und nichts gefunden. Ein Zahnarzt hatte die Backen- und die Weisheitszähne genau untersucht, aber keinen Schmerzauslöser entdeckt. Der Mittsechziger war beim Rheumatologen mit der Frage gewesen, ob das Kiefergelenk Verschleiß zeige. Nichts Auffälliges wurde gefunden, die Sache war ein großes Rätsel.

Mehr zum Thema

Newsticker