Biokunststoff Zwei Frauen, eine Vision: Anne Lamp und Johanna Baare entwickeln Biokunststoffe, die jeder auf dem Kompost entsorgen kann

Anne Lamp (l.) und Johanna Baare mit einer Platte aus ihrem Biomaterial
Anne Lamp (l.) und Johanna Baare mit einer Platte aus ihrem Biomaterial, die im nächsten Schritt zu Granulat zerkleinert wird
© Dirk Bruniecki/stern
Inspiriert von der Natur, die keinen Abfall kennt: Anne Lamp und Johanna Baare nutzen Lebensmittelreste und machen daraus Biokunststoffe.

Wenn sie anderen Menschen erklären, was sie mit ihrem Start-up erreichen wollen, präsentieren die beiden jungen Frauen gern das Bild einer Kastanie in ihrer dicken, grünen Schale. "Die beste Einwegverpackung der Welt", sagt Anne Lamp. Hat die Schale ihren Dienst getan, fällt sie auf den Boden und wird dort von Mikroorganismen vollständig zersetzt.

Anne Lamp, 31, ist Verfahrenstechnikerin und hat einen Biokunststoff entwickelt, der sich auf jedem Gartenkompost innerhalb von zwei bis neun Wochen abbauen lässt. Gemeinsam mit der Psychologin Johanna Baare, 33, gründete sie vor zwei Jahren das Start-up Traceless – das bedeutet spurlos. "Mit unserem Material bieten wir eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichem Plastik", sagt Johanna Baare.

Newsticker