HOME

Stern Logo Ratgeber Erkältung & Grippe

Quiz

Achoo oder Achee?: Hatschi! Erraten Sie, mit welchen Geräuschen Menschen weltweit niesen?

Es juckt und kribbelt in der Nase - und dann plötzlich: Hatschi! So heißt das zumindest in Deutschland. Aber wussten Sie, dass jedes Land sein eigenes Geräusch beim Niesen hat? So niesen Menschen weltweit.

Das Kribbeln in der Nase wird immer stärker, die Augen schließen sich - und dann entlädt sich der Druck mit brachialer Kraft: Ein einzelner Nieser erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 180 km/h.

Ganz schön unangenehm, aber dennoch ist Niesen eine nützliche Reaktion des Körpers. Sie befreit die Atemwege von reizenden Substanzen wie Staub und Schleim. Der Nachteil: Feinste Tröpfchen - Krankheitserreger inklusive - werden oft meterweit in die Umgebung geschleudert und lassen sich im Anschluss auf Oberflächen wie Tischplatten nieder. Gesunde, die in die Keim-Sekret-Tröpfchen greifen und sich im Anschluss über Mund oder Augen wischen, fangen sich mit großer Wahrscheinlichkeit selbst eine Erkältung ein. Experten nennen das Schmierinfektion.

Daher gilt: Bitte immer schön in den Ärmel niesen, nie in die Hand. Kleben die Keime an den Fingern, landen sie nämlich ebenso schnell auf Türklinken oder anderen Gebrauchsgegenständen. Und wandern von dort rasch ins Gesicht.

Hygienetipps wie dieser sind weltweit gültig - ebenso der Rat, sich in der Erkältungszeit häufig die Hände zu waschen.

Was die einzelnen Länder unterscheidet: die Geräusche, mit denen geniest wird. Oder wissen Sie, wie es klingt, wenn Menschen in Russland, England oder in den Niederlanden niesen? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Fremdsprachen-Quiz!

    Hatschi! Wie heißt das in Großbritannien?

    Themen in diesem Artikel

    Wissenscommunity