Cremes gegen Falten Hyaluronsäure gilt als Anti-Aging-Wunder: Was taugen die neuen Billigprodukte?

Hyaluroncreme
Hyaluroncreme
© Getty Images
Hyaluronsäure kann das Tausendfache seiner eigenen Größe an Wasser speichern und gilt deswegen manchen in der Kosmetikbranche als eine Art Quell ewiger Jugend. Immer mehr Produkte mit der Substanz drängen auf den Markt – wie gut sind sie?
Von Cathrin Wißmann

Die Quelle ewiger Jugend sprudelt im Drogeriemarkt. Zumindest wirkt es so, wenn man sich dort zwischen den Kosmetikregalen umschaut. Hier stehen Seren, die sich "Falten-Filler" nennen, Make-ups, die "Hydro-Boost" heißen und Cremes, die ein "glatteres Aussehen ohne Skalpell" versprechen. Ihre Zauberformel: Hyaluronsäure. Der Wirkstoff ist so etwas wie der Heilige Gral der Kosmetikindustrie. Er kann das Tausendfache seiner eigenen Größe an Wasser speichern. Ein Polster, das nicht nur Luxusmarken für sich nutzen, sondern auch Anbieter von Drogerieprodukten.

Mehr zum Thema

Newsticker