HOME

Infektionsgefahr: Bitte nicht benutzen: dm warnt vor Seife der Eigenmarke Balea

Die Drogeriekette dm ruft eine Flüssigseife der Hausmarke Balea zurück. Einzelne Flaschen können mit Keimen belastet sein. Im schlimmsten Fall droht eine Infektion.

Balea Creme Seife "Buttermilk & Lemon" von DM

Einzelne Produkte der Balea Creme Seife "Buttermilk & Lemon" von dm können mit Keimen belastet sein

Die Drogeriekette dm warnt aktuell vor einer Flüssigseife der Hausmarke Balea: Einzelne Flaschen könnten mit Keimen verunreinigt sein, heißt es auf der Seite des Unternehmens. Betroffen ist demnach die Flüssigseife "Balea Cremeseife Buttermilk & Lemon" in der 500 Milliliter-Flasche. Waren der Chargen 637541 und 637542 und mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.2019 werden daher vorsorglich zurückgerufen. Nicht betroffen seien dagegen die Nachfüllpacks der Flüssigseife.

dm-Flüssigseife kann zu gesundheitlichen Problemen führen

Der Grund für die Produktwarnung: Nach einzelnen Verbraucherbeschwerden hatte der Hersteller das Produkt überprüft und dabei Verunreinigungen mit dem Keim Enterobacter gergoviae festgestellt. "Bei regelmäßigem Kontakt kann dies beispielsweise bei bestehenden Hautverletzungen zu einer Infektion mit diesem Keim führen", heißt es in einer Mitteilung der Drogeriekette. dm geht derzeit nur von einer Verunreinigung einzelner Flaschen aus.

Kunden, die ein Produkt der betroffenen Chargen gekauft haben, sollen es nicht mehr verwenden und entsorgen, erklärt dm. Auch ein Umtausch in dm-Märkten ist möglich. Der Kaufpreis werde erstattet, so das Unternehmen.

Nach Angabe des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) können Bakterien der Gattung Enterobacter eine breite Palette an Erkrankungen auslösen. Dazu zählen unter anderem Entzündungen der Haut. Besonders gefährdet seien Personen mit geschwächtem Immunsystem oder chronisch Erkrankte.

Wie sinnvoll sind antibakterielle Sprays und Handgele?



ikr

Wissenscommunity