HOME

Lippenpflege im Test: Stiftung Warentest warnt vor kritischen Substanzen in Labello, Bebe und Carmex

Stiftung Warentest hat 35 Lippenpflegemittel getestet - darunter Stifte, Tuben und Tiegel. Das Ergebnis ist beunruhigend: In vielen Produkten steckten kritische Stoffe.

Stiftung Warentest hat Produkte für die Lippenpflege getestet

Stiftung Warentest hat Produkte für die Lippenpflege getestet

Stifte, Tuben oder Tiegel: Lippenpflegemittel dürfen in kaum einer Handtasche fehlen. Die Mittel halten die Lippen geschmeidig und werden oft mehrmals am Tag aufgetragen. Umso wichtiger ist es da, dass die Mittel frei von kritischen Inhaltsstoffen und Rückständen sind. Stiftung Warentest hat 35 Produkte näher unter die Lupe genommen - und fällt ein kritisches Urteil. In jedem zweiten Pflegeprodukt fanden die Prüfer demnach gesundheitlich bedenkliche Stoffe.

In 18 der getesteten Cremes und Stifte wies Warentest kritische Substanzen nach. Dabei handelt es sich um Kohlenwasserstoffe - sogenannte "Mosh" (Mineral oil saturated hydrocarbons) "Moah" (Mineral oil aromatic hydrocarbons) und "Posh" (Polymer oligomeric saturated hydrocarbons). Einige Mosh und Posh können sich im Körper anreichern, etwa im Fettgewebe und der Leber. Die sogenannten Moah stehen im Verdacht, Krebs auszulösen.

Bekannte Markenprodukte enthalten Schadstoffe

Besonders heikel: Unter den als kritisch bewerteten Mitteln sind auch viele Markenprodukte, darunter Pflege der Hersteller Bebe ("Young Care Classic"), Labello ("Original Lippenstift"), Blistex ("Lippenbalsam Lip Relief Cream") und Carmex ("Feuchtigkeitsspendender Lippenbalsam"). Die Prüfer weisen zwar darauf hin, dass die gesundheitlichen Folgen der enthaltenen Schadstoffe noch nicht vollständig geklärt sind. Dennoch rät Warentest "allen, die sichergehen wollen, auf diese Produkte zu verzichten".

Eine Alternative kann laut Warentest zertifizierte Naturkosmetik sein. In diesem Bereich herrschen strengere Vorgaben, die Produkte dürfen beispielsweise keine erdölbasierten Zutaten enthalten. Von den 15 getesteten Produkten ohne Schadstoffe waren sechs mit einem Naturkosmetik-Label ausgezeichnet. Sie trugen das Label von Natrue oder das des Handelsverbands BDIH. Eine Ausnahme bildet lediglich der Granatapfel-Lippenbalsam von Bee Natural. Er enthielt trotz Naturkosmetik-Label Spuren von Mosh.

Den vollständigen Test mit allen Produkten gibt es gegen Gebühr hier.

Wattestäbchen


ikr
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity