HOME

Stern Logo Ratgeber Sexualität

Mexiko: Mann nahm Potenzpillen für Zuchtbullen: Nach dreitägiger Erektion musste er operiert werden

Ein Mexikaner wollte zur Verabredung mit seiner Freundin ganz sicher gehen, dass es sexuell funktioniert und besorgte sich Potenzpillen. Allerdings solche für Bullen ...

Mann nahm Potenzpillen für Bullen: Not-OP nach tagelanger Erektion

Ein Landwirt händigte dem Mann das gewünschte Potenzmittel, das eigentlich für die Bullenzucht vorgesehen ist, aus (Symbolfoto) 

Getty Images

In der mexikanischen Stadt Reynosa verabredete sich ein Paar zum Liebesspiel. Der Mann wollte sicher gehen, dass alles funktionierte und besorgte sich für alle Fälle ein Potenzmittel, wie die peruanische Online-Ausgabe von "La República" berichtet, die zuerst über den Fall berichtet hatte.

Potenzmittel aus Landwirtschaft

Anstatt zu einem Arzt oder einem Apotheker zu gehen, die ihn wahrscheinlich zunächst einmal medizinisch untersucht oder zumindest beraten hätten, wandte er sich an einen ihm bekannten Landwirt. Dieser händigte ihm das gewünschte Potenzmittel auch aus. Allerdings war es nicht für menschliche Sexualunterstützung optimiert, sondern zur professionellen Zucht von Bullen.

Macht Fahrradfahren impotent?

Diesen Unterschied bekam er im Folgenden zu spüren. Ganze drei Tage hielt seine Erektion an. Unter größten Schmerzen begab er sich schließlich in ein Krankenhaus, wo ihm dank einer Not-Operation geholfen werden konnte.

Quelle: "La República"

km
Themen in diesem Artikel