VG-Wort Pixel

Sexspielzeug Vibrator mit Fernbedienung: Welche Modelle sich lohnen – und wann sie besonders Spaß bringen

Person hält Vibrator mit Fernbedienung in den Händen
Vibratoren gibt es auch mit Fernbedienung oder App-Steuerung – für mehr Spaß zu zweit
© dima_sidelnikov / iStock / Getty Images
Sexspielzeug ist eine gute Möglichkeit, um für neuen Schwung zu sorgen. Vor allem ein Vibrator mit Fernbedienung kann das Liebesleben von Paaren beflügeln.

Inhaltsverzeichnis

Manche Paare kommen im Laufe ihres Liebeslebens an den Punkt, an dem ein wenig die Luft raus ist und an dem sie wieder etwas mehr Spannung gebrauchen könnten. Sexspielzeug für Paare kann dabei helfen, eben dieses Tief zu überwinden. Vor allem ein Vibrator mit Fernbedienung ist geeignet, um sich spielerisch neu zu entdecken. Wie das funktionieren kann und welche Modelle sich lohnen. 

Vibrator mit Fernbedienung: Vier Modelle in der Übersicht

Vibratoren mit Fernbedienung gibt es in vielen verschiedenen Varianten: So lässt sich etwa ein klassischer Vibrator zum Einführen in die Vagina per Fernbedienung (oder in vielen Fällen auch via App) steuern, ebenso wie ein Vibrator zum Auflegen oder eine Kombination aus beidem. Auch Analvibratoren gibt es mit Fernbedienung ebenso wie sogenannte Vibro-Eier. Die gängigen Modelle stellen wir einmal vor:

1. Modell: Vibro-Ei

Das Vibro-Ei eignet sich wegen seiner eiähnlichen Form und der Größe sehr gut zum Einführen in die Vagina. Ist der Mini-Vibrator in die Länge gezogen, heißt er Vibro-Bullet, weil die Form an eine Patrone erinnert. Auch vibrierende Liebeskugeln zählt man zur Kategorie der Vibro-Eier. Sie bestehen meist aus hautverträglichem, wasserdichtem und flexiblem Silikon. Zum leichteren Einführen ist ein Gleitgel auf Wasserbasis geeignet, das sich natürlich zusätzlich ins Liebesspiel integrieren lässt. Ist das Vibro-Ei einmal eingeführt, ist es kaum noch zu spüren. Erst wieder, wenn der Partner oder die Partnerin die Fernbedienung zückt.

Affiliate Link
-80%
Vibro-Ei mit Funkfernbedienung, 7,5 cm
Jetzt shoppen
9,99 €49,95 €

2. Modell: Dualer Vibrator mit Fernbedienung

Noch etwas intensiver geht es mit einem dualen Vibrator mit Fernbedienung zu, der sowohl vaginal penetrieren als auch (zusätzlich oder allein) klitoral stimulieren kann. Der "Mono Flex" von Satisfyer ist etwa so ein Modell. Er lässt sich via Fernbedienung oder Satisfyer Connect App steuern, hat zwei getrennt steuerbare Motoren, verschiedene Vibrationsprogramme und ist aus angenehmem Silikon. Damit können Partnerin oder Partner auf viele verschiedene Arten das Liebesspiel bereichern und neue Möglichkeiten testen, sein Gegenüber zu stimulieren. 

3. Modell: Analvibrator mit Fernbedienung

Auch mit einem Analvibrator mit Fernbedienung können sich Paare neu entdecken. Er eignet sich zur Prostata-Penetration, hat in diesem Fall fünf variantenreiche Vibrationsrhythmen und drei Intensitäten. Er hat zudem eine sich drehende Spitze. Vibro-Programme und die Rotation sind getrennt voneinander steuerbar. Die Fernbedienung funktioniert zudem noch auf 20 Meter Entfernung. Bei der Verwendung eines Analvibrators beziehungsweise vibrierenden Analplugs ist es übrigens ratsam, Gleitgel zu nutzen. 

Affiliate Link
-74%
Analvibrator mit Rotation, Silikon, 13 cm
Jetzt shoppen
49,99 €199,95 €

4. Modell: Paarvibrator mit Fernbedienung

Ebenfalls für Spaß zu zweit eignet sich ein Vibrator, der in die Vagina eingeführt werden oder auf ihr aufliegen kann und bei der Missionarsstellung gleichzeitig Penis oder Hoden des Partners durch Vibration stimulieren kann. Ebenfalls wasserdicht, aus hautfreundlichem Silikon, in diesem Fall mit acht kraftvollen Vibrationsprogrammen und mit ebenfalls vibrierender Funk-Fernbedienung. Das Modell "Tiani 3" von Lelo lässt zudem mit der SenseMotion-Fernbedienung spannende Vibrationsmuster generieren.

Affiliate Link
-26%
LELO 'Tiani 3', 8,5 cm
Jetzt shoppen
109,49 €149,00 €

Warum ein Vibrator mit Fernbedienung?

Der Begriff Sexspielzeug besagt es eigentlich schon: Mit den Hilfsmitteln sorgt man spielerisch wieder für Spaß im Schlafzimmer (oder überall anders). Es geht also darum, auf verschiedene, nicht zu ernste Herangehensweisen Neues auszuprobieren und sich so wieder anzunähern und Schwung ins Liebesleben zu bringen. Durch einen Vibrator mit Fernbedienung kann das etwa so passieren: Der Partner beziehungsweise die Partnerin kann mit der Fernbedienung die Kontrolle an sein beziehungsweise ihr Gegenüber abgeben, der oder die dann Intensität und Zeitpunkt der Vibration bestimmen kann. Das kann man dann ins Liebesspiel integrieren.

Natürlich eignet sich so ein Sextoy auch, wenn Paare auf unterschiedliche Stimulationsarten trainiert sind und beim gemeinsamen Sex nicht so wirklich harmonieren. Sexspielzeug kann dann helfen, die unterschiedlichen Arten zu befriedigen, etwa, wenn die Frau nur daran gewöhnt ist, durch Stimulation des Klitoriskopfes zum Orgasmus zu kommen. Durch Einsatzes eines geeigneten Toys, etwa einen Vibrator mit Fernbedienung, kann diese Art der Befriedigung dann gestillt werden. Es kann auch zusätzlich für Stimulation sorgen, etwa wenn Paare einen Analvibrator mit Fernbedienung oder App-Steuerung nutzen.

Zudem kann sich ein Vibrator auch für den alleinigen Spaß unterwegs eignen. So gibt es beispielsweise den Panty Vibrator mit Fernbedienung, die im Schlüpfer Platz finden und dann mit der Fernbedienung gesteuert werden können – ohne, dass es von außen jemand mitbekommt. Fantasie und Entdeckungslust sind also kaum Grenzen gesetzt. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker