HOME
Sexismus im Sport

Sexismus im Sport

Squash-Siegerinnen bekamen Hornhautfeile und Vibrator als Siegprämie - und beschwerten sich

Ob kurze Hosen oder fragwürdige Geschenke - Sexismus im Sport ist immer noch ein aktuelles Problem. Das mussten auch vier Squash-Meisterinnnen in Spanien erleben. Doch die ließen sich das nicht gefallen.

NEON Logo
Wie gehen wir Menschen eigentlich um mit den sexuellen Verlockungen im digitalen Zeitalter?

Pornos, Vibratoren, Dating-Apps

Wie sich Sex, Partnerschaft und Beziehung im digitalen Zeitalter verändern

Stiftung Warentest prüft Sextoys für Schadstoff im Video

Nicht nur "befriedigend"

Wie viele Schadstoffe stecken in Dildos und Vibratoren? Stiftung Warentest prüft Sextoys

Von Andrea Sommer
sextoys

Fünfmal "Mangelhaft"

Vibratoren, Penisringe, Liebeskugeln: Stiftung Warentest prüft Sextoys

Mutter - Baby - Vibrator - Husten - Facebook

Tipp geht viral

Warum eine Mutter ihrem Baby einen Vibrator auf den Rücken legt und das Netz sie dafür feiert

Nido Logo

So demonstrierten Frauen weltweit

"Wir wollen einen Vibrator, keinen Diktator!"

NEON Logo
Schräges Sextoy: Dieser Vibrator kann Pizza bestellen

Zwei Gelüste, ein Gerät

Für das Tief nach dem Höhepunkt: Dieser Vibrator kann Pizza bestellen

NEON Logo
Amazon-Kunden bekommen nicht bestellte Pakete

Auch deutsche Kunden betroffen

Wenn nicht bestellte Sex-Toys von Amazon geliefert werden - das sagt das Unternehmen dazu

Von Katharina Grimm
Eine Frau, die sich amüsiert

Dessous, Dildos, Peitschen

Vibratoren statt Tupperdosen: Was ich auf einer Sextoys-Party erlebt habe

NEON Logo
Briefkästen in einem Berliner Mietshaus

Berlin

Bewohner halten Vibrator für Paketbombe - und rufen die Polizei

Der Textverlauf eines Vater und einer Tochter. Der Vater glaubt einen Vibrator gefunden zu haben.

Verwechselt

Vater hält Ladegerät für Vibrator – und stellt daraufhin Tochter zur Rede

NEON Logo
Lovesense Vibrator spioniert

Von wegen intim

Vibrator als Wanze: Hersteller gibt Aufnahme von Sexgeräuschen zu

Produkte des Berliner Start-ups Amorelie

Sexspielzeug im Drogeriemarkt

Bei dm gibt's jetzt knuffige Vibratoren und bunte Liebeskugeln

Altkleider-Container
+++ Ticker +++

News des Tages

Mann in Altkleider-Container gefangen

Junge Unternehmen wie Amorelie wirbeln die Erotik-Branche auf

Vegane Kondome und Wlan-Vibratoren

Sex sells: Wie deutsche Start-ups die Erotik-Branche aufmischen

Ein junger Mann schaut auf einen Computerbildschirm, auf dem eine Frau in Dessous von hinten zu sehen ist

H. Hell: Was ich über Sex gelernt habe

Wie geht eigentlich stilvoller Cybersex?

Einen Vibrator und eine Zugreise durch die kanadischen Rocky Mountains gibt es für die Nominierten auf jeden Fall, den Oscar nur vielleicht

Präsente für die Nominierten

Diese Luxusgeschenke sind in der Oscar-Goodie-Bag

Dildo, Vibrator und Co. im stern-Test

Unterhaltung für untenrum

Trend zur Nachhaltigkeit

Sexspielzeug für das gute Gewissen

"In guten Händen"

Und so wurde der Vibrator erfunden

Kinotrailer

"In guten Händen"

Weichmacher in Sexspielzeug

Gefährliche Dildos bleiben erlaubt

Giftige Weichmacher

Grüne verlangen gesundes Sexspielzeug

Peinlicher Ruhestörer

Bochumer Polizeibeamte überwältigen Vibrator

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.