VG-Wort Pixel

Olympia in Rio Super-Kondome sollen Australiens Olympioniken vor Zika-Virus schützen

Eine Frau streift ein Kondom ab
Wegen Zika-Plage: Die extra starken Kondome sollen Australiens Olympiateam einen "fast vollständigen Anti-Viren-Schutz" gewährleisten
Sie sollen einen fast vollständigen Anti-Viren-Schutz garantieren: Um die Athleten vor der Zika-Plage zu schützen, will Australien sein Olympia-Team mit Spezialkondomen ausstatten. Gesundheit und Wohlbefinden hätten Vorrang.

Das australische Olympiateam wird wegen der in Brasilien grassierenden Zika-Plage mit besonderen Schutzvorkehrungen nach Rio reisen: Mit "super-starken" Kondomen, die dank eines speziellen Gleitmittels "fast vollständigen Anti-Viren-Schutz" gewährleisten, wie Teamchefin Kitty Chiller am Montag bekanntgab. "Gesundheit und Wohlbefinden unseres Teams haben Vorrang", sagte sie. Die Kondome werden von der Firma Starpharma produziert.

Das von Moskitos übertragene Zika-Virus wird für schwere Gesundheitsschäden bei Babys von infizierten Schwangeren verantwortlich gemacht. Es kann auch durch Sex übertragen werden. Vergangene Woche riet die Weltgesundheitsorganisation Schwangeren von Reisen nach Rio de Janeiro ab und forderte alle Athleten auf, sich bei den Olympischen Spielen vor dem Virus zu schützen. Die Spiele gehen vom 5. bis zum 21. August. 


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker