VG-Wort Pixel

"Promi Big Brother" Komiker Jörg Knör verlässt die Garage

Für einen weiteren Star ist die Reise bei "Promi Big Brother" zu Ende: Komiker Jörg Knör musste das Haus des großen Bruders verlassen.

Der nächste Abschied bei "Promi Big Brother": Komiker Jörg Knör (63) musste am Donnerstagabend (1. Dezember, Sat.1) die Garage verlassen. "Es war schon eine Achterbahn der Gefühle", resümierte er im Anschluss auf dem Sofa bei Marlene Lufen (51) und Jochen Schropp (44). "Ich habe meine Schwächen nochmal schärfer empfunden", so Knör. Daran wolle er künftig mehr arbeiten. Der ebenfalls nominierte Box-Manager Rainer Gottwald (56) ist nach wie vor im Rennen.

Doreen Steinert (36) hat beim Städte-Raten gegen Tanja Tischewitsch (33) gewonnen. Über ihren Lohn freute sie sich aber nur bedingt: Im Haus musste sie einen Nominierungsschutz und eine direkte Nominierung verteilen. Die auserwählte Katy Karrenbauer (59) kann damit in der nächsten Folge nicht ausscheiden. Tanja Tischewitsch ist hingegen sicher nominiert.

Tränen bei Jeremy Fragrance

Darüber hinaus hat Parfüm-Influencer Jeremy Fragrance (33) am Donnerstag ein kurzes Comeback im "Promi Big Brother"-Haus gefeiert, nachdem er vor rund einer Woche freiwillig ausgestiegen war. Seine Mission: ein gesunder Einkauf im Penny-Markt für die Garagen-Bewohner.

Ehe sich Fragrance dem Wocheneinkauf widmete, sprach er vorab aber noch mit Schropp und Lufen über seine "PBB"-Zeit, seinen freiwilligen Exit und seine Doku, die am Freitag ausgestrahlt wird. "Ich fühle mich geehrt, dass ich so gepusht werde, obwohl ich gegangen bin", so der gewohnt selbstbewusste Fragrance. Plötzlich brach der 33-Jährige vor laufender Kamera aber in Tränen aus, als er anfing, über den Grund für seinen Ausstieg zu sprechen. Jenen verriet er schlussendlich aber nicht.

Aufschluss könnte womöglich die Reportage "Jeremy Fragrance - Number One: Von 'Promi Big Brother' zurück in die Welt" am Freitag geben (20:15 Uhr in Sat.1).

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Newsticker