VG-Wort Pixel

Barbaren Deutsche Netflix-Serie bricht Rekord

Jeanne Goursaud als Thusnelda in "Barbaren"
Jeanne Goursaud als Thusnelda in "Barbaren"
© Katalin Vermes/Netflix
Die Serie "Barbaren" aus Deutschland hat einen Rekord bei Netflix gebrochen. Noch nie haben so viele Haushalte eingeschaltet.

Weltweit 37 Millionen Haushalte haben in den ersten vier Wochen nach Veröffentlichung die deutsche Serie "Barbaren" eingeschaltet. "Das ist ein neuer Rekord für eine nicht-englische Netflix-Serie", wie der Streaming-Riese auf Twitter erklärt hat.

Kürzlich hatte Netflix bereits bekanntgegeben, dass es eine zweite Staffel von "Barbaren" geben soll. Die Serie basiert auf der Schlacht im Teutoburger Wald. In den Hauptrollen sind Laurence Rupp (33), Jeanne Goursaud (24) und David Schütter (28, "8 Tage") zu sehen.

Hauptdarstellerin kann kein Blut sehen

"Barbaren" geht mit dem Thema Gewalt nicht gerade zimperlich um. Vor der Veröffentlichung hatte Goursaud im Gespräch mit der Nachrichtenangentur spot on news unter anderem verraten: "Ich kann eigentlich sowohl privat als auch in Filmen Blut nur sehr schlecht sehen. Ich muss aber sagen, dass ich beim Drehen dabei war und jetzt weiß, dass das nur aus einer Flasche geschossen kommt oder ein Assistent einen abgehackten falschen Kopf von A nach B transportiert. Seitdem bin ich eigentlich ganz okay damit."

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker