VG-Wort Pixel

Bradley Cooper Rolle im 70er-Drama von Paul Thomas Anderson?

Bradley Cooper bei den Directors Guild of America Awards 2019.
Bradley Cooper bei den Directors Guild of America Awards 2019.
© Carrie-nelson/Imagecollect.com
Zwei Schwergewichte der Filmbranche arbeiten offenbar zusammen. Planen Bradley Cooper und Paul Thomas Anderson einen gemeinsamen Film?

Multitalent Bradley Cooper (45) und Regisseur Paul Thomas Anderson (50) eint eine fragwürdige Ehre. Beide waren schon acht Mal für einen Oscar nominiert, ohne auch nur einen einzigen davon gewonnen zu haben. Nun scheinen die beiden mit vereinten Kräften um den Goldjungen buhlen zu wollen. Wie die US-amerikanische Seite "The Hollywood Reporter" berichtet, soll Cooper eine tragende Rolle in Andersons neuem Film winken.

Das Drama soll eine Coming-of-Age-Geschichte sein und im San Fernando Valley der 70er Jahre spielen. Ein gern verwendetes Setting des Regisseurs, der dort auch schon seine Filme "Magnolia", "Boogie Nights" und "Punch-Drunk Love" angesiedelt hat. Sein noch unbetitelter neuer Film dreht sich laut des Berichts in mehreren Erzählebenen um einen Kinder-Schauspieler und dessen Werdegang. Welche Rolle genau für Cooper vorgesehen ist, geht nicht aus dem Bericht hervor.

Einer Oscar-Garantie käme der Part für Bradley Cooper aber auch hier nicht gleich. Darsteller eines Paul-Thomas-Anderson-Films gehen trotz zahlreicher Nominierungen (bislang neun) in aller Regel ebenfalls leer aus. Einzige Ausnahme, wie könnte es anders sein: Daniel Day-Lewis (63), der für seine herausragende Leistung in "There Will Be Blood" 2007 den Academy Award als bester Hauptdarsteller überreicht bekam.

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker