HOME

Pottermania: Zauberpartys und Rekordumsätze

Deutschland im Harry-Potter-Fieber: Mit Zauberpartys und großem Andrang in vielen Buchhandlungen hat heute der Verkauf des fünften Bandes begonnen.

Pünktlich um Mitternacht sicherten sich die Fans ihr erstes Exemplar von "Harry Potter und der Orden des Phönix". Die deutsche Übersetzung des Romans von Joanne K. Rowling startete mit der Rekordauflage von zwei Millionen Exemplaren und sorgte gleich in den ersten Stunden für Spitzenumsätze und lange Schlangen.

Die Nacht stand im Zeichen der "Pottermania". In München feierten 1.000 Fans auf dem Marienplatz, bei Flensburg ließen sich die Leser auf Schloss Glücksburg verzaubern. Wie die Zauberlehrlinge von Hogwarts waren viele Fans mit spitzen Hüten, weiten Umhängen und Zauberstäben zu den Partys erschienen, wie etwa im Filmpark Babelsberg in Potsdam, wo der Internet-Buchhändler Amazon eingeladen hatte. Auch auf Burg Falkenstein in Sachsen-Anhalt ging es magisch zu. Im Kieler Hauptbahnhof startete am Freitagabend ein Dampfzug mit Harry-Potter-Fans an Bord.

Ist bei Ihnen auch die "Pottermania" ausgebrochen?

"Der höchste Viertelstunden-Umsatz, den wir jemals gemacht haben"

An den Kassen der Buchhandlungen bildeten sich zum Teil große Schlangen. "Das war der höchste Viertelstunden-Umsatz, den wir jemals gemacht haben", sagte Hugendubel-Filialleiter Sebastian Blenninger am Samstag in Berlin, der mehr als 1.000 Menschen zählte. Beim Kulturkaufhaus Dussmann waren es sogar 1.500 Fans, die noch in der Nacht das Buch haben wollten.

Vom "Potterfieber" war aber nicht überall etwas zu spüren. "Ähnlich wie beim vierten Band war der Start verhalten", sagte Thalia-Filialleiterin Kirsten Landt in Hamburg. Anstatt in der Kälte vor den Geschäften zu warten, hätten viele Potter-Fans das Buch vorbestellt und am Vormittag abgeholt, erklärte Marianne Hollederer von der Kette Heymann. Auch bei Weiland in Lübeck bildeten sich die Schlangen vor allem vor dem Abholfach. Da die Buchhandlungen große Kontingente geordert hatten, musste kein Leser fürchten, leer auszugehen.

Die Post schickte mehrere tausend Nachtboten für die Zustellung des fünften Bandes los. Allein bei Amazon waren mehr als 150.000 Bände vorbestellt, die heute mit der Post kommen sollten. In dem 1.000 Seiten starken Wälzer kämpft Harry weiter gegen den immer stärker werdenden bösen Lord Voldemort, verliert einen seiner engsten Vertrauten und steckt mit heftigen Gefühlsschwankungen mitten in der Pubertät.