VG-Wort Pixel

FameMaker und Co. Diese Musikshows sind 2020 noch geplant

Tom Neuwirth wird "FameMaker" moderieren.
Tom Neuwirth wird "FameMaker" moderieren.
© ProSieben/Andre Karsai
Noch dieses Jahr gehen neue und altbewährte TV-Formate an den Start, in denen sich alles um Musik und (vermeintliche) Gesangstalente dreht.

Das TV-Programm im Sommer und Herbst 2020 hat einiges an Musik, Gesang und Performances zu bieten: Die Sender bringen noch dieses Jahr ganz neue Formate, aber auch altbewährte Musikshows an den Start - ein Überblick.

"I Can See Your Voice"

RTL zeigt die neue Musikshow "I Can See Your Voice" im Doppelpack: Am Dienstag, 18. August und am Mittwoch, 19. August (jeweils um 20.15 Uhr, auch via TVNow) werden Kandidaten auf ihr Gesangstalent hin überprüft, ohne dass ihre Stimme zu hören ist. Sänger Sasha (48) wird mit Fan Nicole (18. August) und Schlagerstar Vanessa Mai (28) mit Fan Picco (19. August) antreten, um die Teilnehmer unter die Lupe zu nehmen. Auch ein fünfköpfiges Promi-Panel bestehend aus Evelyn Burdecki (31), Jorge Gonzalez (53), Thomas Hermanns (57), Tim Mälzer (49) und Judith Rakers (44) darf seine Einschätzung abgeben, ob der Kandidat singen kann oder nur blufft. Kann er am Ende alle hinters Licht führen, so wartet eine Gewinnsumme auf ihn.

"Big Performance"

In der zweiten neuen RTL-Musiksendung "Big Performance - Wer ist der Star im Star?"(Start: 12. September, auch via TVNow) versuchen deutsche Promis internationale Musikgrößen bis zur Perfektion zu imitieren, während drei Stars raten, wer wohl in dem Kostüm stecken könnte. In der Raterunde sind mit dabei: Motsi Mabuse (39), Guido Maria Kretschmer (55) und Michelle Hunziker (43), die damit ihre Rückkehr zu RTL feiert. Die Promis auf der Bühne versuchen bekannte Musiker wie Jennifer Lopez (51) oder Adele (32) so darzubieten, dass sie die perfekte Illusion bieten. Erst müssen sie mit Playback, dann mit eigener Stimme überzeugen. Am Ende kämpfen drei Stars im Finale um den Sieg.

"FameMaker"

"FameMaker", nach einer Idee von Stefan Raab (53), feiert am 17. September zur Primetime auf ProSieben seine Premiere. Weitere vier Shows gehen Donnerstag und Samstag - dann läuft auch die RTL-Show - auf Sendung. Das Finale steigt am 1. Oktober. In dem Format muss sich eine Jury bestehend aus Carolin Kebekus (40), Luke Mockridge (31) und Teddy Teclebrhan (36) für Kandidaten entscheiden und coachen, ohne zuvor einen Ton von ihnen gehört zu haben. Die Moderation übernimmt Tom Neuwirth (31).

"The Voice of Germany"

Auch eine altbewährte Musikshow kehrt zurück: "The Voice of Germany" wird im Herbst 2020 sogar Jubiläum feiern und in die zehnte Staffel gehen. Die Macher der Show haben sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen: Erstmals werden sechs Coaches die Talente bewerten. Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß (35) und Sängerin Yvonne Catterfeld (40), sie bilden erstmals einen weiblichen Doppelstuhl, Samu Haber (44) und Rea Garvey (47), sie bilden ebenfalls ein Doppel, "The Voice of Germany"-Urgestein Mark Forster (37) und Nico Santos (27) sind zudem mit dabei. Bei der Show werden die Kandidaten bei ihrer ersten Performance "blind" und allein auf ihre Stimme hin bewertet. Danach können sie sich für einen Coach entscheiden und müssen sich über "Battles", "Showdowns" bis zu den Liveshows und dem Finale durchkämpfen. Annemarie Carpendale (42) vertritt Neu-Mama Lena Gercke (32) in der Moderation.

"The Masked Singer"

Nach der erfolgreichen Frühjahrsstaffel der ProSieben-Rateshow "The Masked Singer", die aufgrund der Corona-Krise ab Folge zwei ohne Publikum stattfand, hat der Sender für Herbst 2020 bereits die dritte Runde angekündigt. In dem Format treten Promis in verschiedensten Kostümierungen gegeneinander an und performen auf der Bühne. Ein Rateteam muss Runde um Runde Hinweise auf die Identität der Kandidaten sammeln, die Zuschauer entscheiden, wer am Ende der letzte ist, der seine Maske fallen lassen muss. Die neue RTL-Show "Big Performance" erinnert an das "Masked Singer"-Konzept, ob die Show genauso erfolgreich wird, wird sich erst noch zeigen.

"Das Supertalent"

Einige musikalische Darbietungen könnten auch auf die Jury von "Das Supertalent" (auch via TVNow) warten. Die RTL-Talentshow, in der außergewöhnliche Begabungen gesucht werden, wartet mit neuer Jurybesetzung auf: Dieses Jahr werden Reality-TV-Star Evelyn Burdecki und Comedian Chris Tall (29) neben Dieter Bohlen (66) und Bruce Darnell (63) Platz nehmen. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die für Juni geplanten Jurycastings verschoben werden, die Aufzeichnungen finden nun vom 28. August bis zum 8. September 2020 im Metropoltheater in Bremen statt. Einen Termin für die Ausstrahlung der Folgen im Herbst gibt es noch nicht.

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker