"Deutschland sucht den Superstar" Daniel will bei geplatztem Finale einspringen


Der ausgeschiedene "Superstar"-Kandidat Daniel Küblböck würde mit einer Ersatzshow einspringen, falls die Finalisten Alexander und Juliette am Samstag wegen Krankheit nicht singen könnten.

Der ausgeschiedene "Superstar"-Kandidat Daniel Küblböck würde mit einer Ersatzshow einspringen, falls die Finalisten Alexander Klaws und Juliette Schoppmann am Samstag wegen Krankheit nicht singen könnten. Der Münchner "tz" sagte der 17-Jährige, für den Fall, dass das Finale ausfallen muss: "Dann springe eben ich ein und vertrete die zwei mit einer eigenen Show. Ich bin für RTL der rote Feuerwehrknopf."

Sein Favorit für die Show sei Juliette, da sie "die Erfahrenste und Reifere" sei und den Druck besser aushalten könne. Der zuletzt ausgeschiedene Kandidat glaubt aber, dass weder Juliette noch Alexander siegen wollen: "Denn als Zweitplatzierter hat man doch viel mehr Freiheiten", meinte Küblböck.

Angst, dass sein eigener Ruhm irgendwann vorbei sein könnte, hat er nicht."An mein Gesicht wird man sich auch in zehn Jahren noch erinnern. Man kann mich nicht vergessen", gab sich der 17-Jährige in der Münchner "Abendzeitung" selbstbewusst.

Aufnahmen mit Dieter Bohlen geplant

Auch seinen seinem Rauswurf vergangene Woche, sehe er inzwischen locker: "Als Dritter ist man ja kein Verlierer." Nächste Woche sollen zudem die Aufnahmen mit Dieter Bohlen für sein erstes Album beginnen. Die Ausbildung als Kinderpfleger werde "erstmals auf Eis gelegt", sagte Küblböck. Auf jeden Fall wolle er weiter Musik machen und einen Film drehen.

Zunächst will Küblböck, der noch im Kölner "Superstar-Haus" wohnt, nach München ziehen. Denn sein Heimatort "spielt völlig verrückt", betonte der Eggenfeldener: "Da bräuchte ich mehr Bodyguards als in der Großstadt."

Künftig will sich das Nachwuchstalent als Werbeträger verdingen. Am liebsten würde er Werbung für "Drei-Wetter-Taft" machen: "Fände ich total witzig", sagte er. Laut "tz" wird der 17-Jährige derzeit von einer Werbeagentur auch für Jugend-Mode, Kondome und Parfüm getestet.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker