HOME

Mitteilung von Disney und Lucasfilm: "Game of Thrones"-Macher werden neue "Star Wars"-Trilogie drehen

Es sei ihnen eine große Ehre, die Verantwortung mache ihnen aber auch ein bisschen Angst: David Benioff und D.B. Weiss, Schöpfer von "Game of Thrones" sollen die neue "Star Wars"-Trilogie schreiben und produzieren. Etwas müssen sich Fans aber noch gedulden.

Game of Thrones - Star Wars Trilogie

Stormtroopers bei der Europa-Premiere des neuesten "Star Wars"-Films in London

Picture Alliance

Von der Mittelalter-Fantasy "Game of Thrones" in die Sternenkrieger-Zukunft: Die Schöpfer der HBO-Erfolgsserie "Game of Thrones", David Benioff und D.B. Weiss, werden eine neue " "-Reihe entwickeln. Wie die Studios Lucasfilm und Disney am Dienstag bekanntgaben, soll das Duo die Filme schreiben und produzieren.

" und Dan gehören derzeit zu den besten Geschichtenerzählern", sagte Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy in einer Mitteilung. Mit ihrer Fähigkeit, komplexe Figuren und reiche Sagenwelten zu schaffen, werden sie Neuland betreten und "Star Wars" mutig vorantreiben, prophezeit Kennedy.

"Star Wars"-Projekt erst nach "Game of Thrones"-Serienende

Dies sei eine große Ehre, aber die Verantwortung würde ihnen auch ein bisschen Angst machen, sagten Benioff und Weiss. Sie wollten das Projekt nach Ende der "Game of Thrones"-Serie angehen. Die achte und letzte Staffel des Fantasy-Dramas soll im Jahr 2019 auf Sendung gehen.

Die neuen "Star Wars"-Filme sollen unabhängig von der Skywalker-Saga und der zuletzt angekündigten Trilogie von US-Regisseur Rian Johnson laufen. Im Dezember hatte Johnson mit "Star Wars: Die letzten Jedi" die achte Episode ins Kino gebracht. Schon im November teilte mit, dass Johnson als Autor und Regisseur neue Charaktere für eine weitere Trilogie schaffen werde.

Mit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" hatte US-Regisseur J.J. Abrams 2015 eine neue Trilogie ins Leben gerufen. "Die letzten Jedi" von Johnson war der zweite Teil. Die finale "Episode IX" soll wieder unter der Regie von Abrams im Dezember 2019 folgen. 


mod / DPA
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo