VG-Wort Pixel

"New Faces Award" Emma Schweiger verzaubert die Jury


Da wird Till Schweiger mächtig stolz sein auf seine Jüngste: Emma Schweiger wurde bei den "New Faces Awards" mit einem Sonderpreis für ihren Auftritt in "Kokowääh" ausgezeichnet. Die Jungschauspieler Miriam Stein und Theo Trebs wurden ebenfalls mit einem Nachwuchspreis geehrt.

Gerade mal acht Jahre ist sie alt - und schon hat Emma Schweiger ihren ersten bedeutenden Filmpreis abgeräumt. Aufgrund ihrer natürlichen Art in der Komödie "Kokowääh" zeichnete die "New Faces"-Jury die Jüngste der Schweiger-Familie mit einem Sonderpreis aus.

Auch die Jungschauspieler Miriam Stein und Theo Trebs sowie Regisseur Philip Koch sind mit dem Nachwuchspreis "New Faces Award" ausgezeichnet worden. Stein (22) überzeugte die Jury mit ihrer Rolle der jungen Lotte Buff im Kinofilm "Goethe". Der 16-Jährige Theo Trebs begeisterte mit dem Zombie-Thriller "Rammbock" sowie dem Kinofilm "Der ganz große Traum", in dem er an der Seite von Daniel Brühl spielte.

Bester Debütfilm ist das Erstlingswerk "Picco" von Philip Koch. Das Drama spielt in einem deutschen Jugendgefängnis und handelt von Kevin, der sich als Neuling (Picco) in einer Zelle mit drei weiteren Jugendlichen gegen tägliche Gewalt und psychischen Druck behaupten muss.

Die Preise wurden von der Illustrierten "Bunte" vergeben. Frühere Preisträger waren in den vergangenen Jahren die Schauspieler Daniel Brühl und Hannah Herzsprung oder der Regisseur Florian Henkel von Donnersmarck.

cas/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker