HOME

"Wetten dass..?": "Deren Hintern ist teurer versichert als mein Gesicht"

Gemeint hat "Wetten dass..?"-Moderator Thomas Gottschalk damit Jennifer Lopez, die neben weiteren Stars am Samstagabend live in seiner Show zu Gast sein wird.

"Jennifer Lopez ist granatenmäßig," sagte Thomas Gottschalk. Mit diesen Worten zu einem seiner Stargäste stimmte er sich am Freitag auf die 141. Ausgabe seiner ZDF-Show "Wetten, dass..?" ein, die am Samstag aus dem Berliner Velodrom übertragen wird. "Deren Hintern ist teurer versichert als mein Gesicht," setzte der Moderator schmunzelnd über Lopez hinzu.

Obwohl nach einer Umfrage voriger Woche im Normalfall nur jeder Siebte die größte Show Europas wegen des internationale Staraufgebots ansieht, gilt diesmal das Interesse an den Gästen wegen "J.Lo" als besonders groß. Diesmal sitze die Sängerin und Schauspielerin mit ihm auf der Bühne und rede, sagte Gottschalk. Gesungen habe sie schon früher in seiner Show, dafür sei sie damals nur kurz da gewesen.

Auch Peter Falk und Brigitte Mira auf dem Sofa

Zugesagt habe am Samstag auch die "Fernseh-Eiche" Peter Falk. Der als verknautschter Detektiv Columbo berühmt gewordene Schauspieler soll Gerüchten zufolge jetzt einen Bart tragen, wie Gottschalk sagte. Vielleicht stimme das ja alles nicht. Sicherlich werde man ihn aber an Mantel und Zigarre erkennen, die man schon bereit halte. Weitere Wettpaten sind Schauspielerin Brigitte Mira, Ski-Weltcupsieger Hermann Maier und Entertainer Stefan Raab.

Zugeknöpft wie immer gab sich Gottschalk zu den Wetten. Er sagte nur, dass sie "diesmal toll" seien. Ihm sei bewusst, dass seine Show auf diesem Gebiet "schwankend" sei. Aber er hänge nun mal davon ab, "was im Briefkasten" sei, und auf Wetten nehme er grundsätzlich keinen Einfluss.

Als Wettkandidaten kündigte der Sender den Österreicher Tom Wiedemann an, der mit dem Thema Staubsauer antrete. Ihm helfen Ingo Billen und Kolumban Helfenberger aus der Schweiz. Mit dem Stichwort Musikkassette wurde der Kandidat John Causemann aus Legden im Münsterland verbunden. Die beiden Steirer Peter und Josef Tritscher machen etwas mit einem Auto. Die Stichworte Außenwette und Rodeln wurden zu dem in Mecklenburg lebenden Jürgen Baumgarten preisgegeben. Geheim blieb auch die Stadtwette, die von Andrea Kriewel präsentiert wird.

"In Berlin sind die Teppiche roter"

Hin- und hergerissen gab sich Gottschalk zu Spekulationen über Berlin als künftig festen Standort von "Wetten, dass..?". Einer der Vorteile wäre, dass man etwa bei den Berliner Filmfestspielen Stargäste gleich auf die Bühne laden könnte, weil sie ohnehin in der Stadt seien. Andererseits sei es so, dass etwa in einer Halle in Böblingen oder sonst wo "der Bär tobt", weil sich die Menschen freuten, dass Gottschalks Zirkus in ihre Stadt gekommen sei: "Für mich ist die Stimmung in der Halle wesentlich, da kann nicht nur Klatschmasse sitzen", sagte der Moderator.

München sei ja seine persönliche Heimat. "Aber was die Show betrifft, sind die Teppiche in Berlin roter," fügte er hinzu. Dabei ließ er durchblicken, dass er nicht böse darüber sei, dass er die Standortentscheidung nicht treffen müsse.