HOME

"Basic Instinct": So entstand die legendäre Unten-ohne-Szene mit Sharon Stone

Damit ging "Basic Instinct" in die Filmgeschichte ein: Sharon Stone schlägt beim Verhör die Beine übereinander - und offenbart für einen Moment, dass sie untenrum nackt ist. Regisseur Paul Verhoeven hat aufgeklärt, wie die Szene entstand.

Sharon Stone in "Basic Instinct"

Sharon Stone in der berühmten Verhör-Szene aus dem Film "Basic Instinct"

Kein Film sorgte 1992 für so viel Furore wie "Basic Instinct". Der damals bereits 34 Jahre alten Schauspielerin Sharon Stone gelang mit ihrer Rolle als Männer mordende Schriftstellerin Catherine Tramell sogar der kaum noch geglaubte Durchbruch. Zu verdanken hat sie das vor allem einer Szene: dem berühmten Verhör. Darin sitzt die von Stone gespielte Tramell auf dem Polizeirevier fünf Männern gegenüber, die sie gierig ansehen und befragen. Sie trägt ein ultrakurzes, ärmelloses Kleid. Als sie die Beine übereinander schlägt, gewährt Stone für einen kurzen Moment einen Blick unter ihren Rock. Die fünf sabbernden Polizisten und Millionen Zuschauer sehen, dass sie keine Unterwäsche trägt, ihre Vulva ist für einen Sekundenbruchteil klar zu erkennen.

Viel ist seither über diese Szene spekuliert worden. Wie kam es dazu? Und war das überhaupt die echte Vagina der Schauspielerin oder nur eine Attrappe? Im Interview mit dem "Playboy" hat Regisseur Paul Verhoeven 2017 Antworten auf diese Fragen gegeben. "Lassen Sie mich ein für alle Mal Klarheit schaffen: Ja, man sieht die Vagina von Sharon Stone", sagte er dem Magazin.

Bikini-Foto: Sharon Stone sieht mit 59 Jahren aus wie 30

"Basic Instinct" machte Sharon Stone berühmt

Doch wieso verzichtete Sharon Stone auf die Unterwäsche, obwohl das so gar nicht im Drehbuch stand? Auch dazu liefert der niederländische Regisseur Aufklärung: Die Idee kam von Verhoeven selbst, den eine offenherzige Freundin zu der Unten-ohne-Einlage inspirierte. Die sei zu jeder Party im Kleid ohne Höschen gekommen. "Sie setzte sich dann ganz demonstrativ genau dorthin, wo wir sie alle sehr gut sehen konnten, und spreizte ihre Beine. Darauf angesprochen, sagte sie bloß: 'Ich weiß, dass ihr Jungs da einen tiefen Einblick bekommt, deshalb mache ich es ja. Mich macht das richtig scharf.'"

Die Schauspielerin ließ sich darauf ein und war sofort bereit, die Szene so zu spielen. Die Offenheit zahlte sich aus für Sharon Stone: Die Szene gehört heute zu den berühmtesten der Filmgeschichte - und Stone verdankt dem kurzen Moment ihren Weltruhm.

Sharone Stone, Cindy Crawford und Co. können sich im Bikini mehr als sehen lassen
che