HOME

James-Bond-Darsteller: Sean Connery ist angeblich an Alzheimer erkrankt

Vor drei Jahren bekundete der einstige Bond-Darsteller, die Lust an der Schauspielerei verloren zu haben. Jetzt sorgen sich engste Freunde um Sean Connery. Er soll an Alzheimer erkrankt sein.

Sean Connery ist an Alzheimer erkrankt. Das berichtet jetzt die "Bild am Sonntag". Der 83-Jährige verliere zunehmend sein Erinnerungsvermögen, und vergesse ständig, wo er sich gerade aufhalte, berichteten Freunde des Schauspielers.

Oscar-Preisträger Connery, der vor drei Jahren bekanntgab, keine Lust mehr auf die Schauspielerei zu haben, lebt zurückgezogen in Spanien oder in seiner New Yorker Wahlheimat. Interviews gibt er schon lange nicht mehr. Nur noch Vertraute wie Connerys Schauspielkollege Michael Caine hätten laut "Bild" Zugang zum einstigen James-Bond-Darsteller, der in der Rolle des 007 zur Ikone des Kinos wurde. Caine und Connery hatten 1975 in John Hustons "Der Mann, der König sein wollte" zusammengearbeitet.

"Man muss sich ernste Sorgen machen", zitiert das Blatt Michael Caine. Connery, einst das smarte Kraftpaket des Kinos, sei nur noch ein Schatten seiner selbst. Zuletzt war Connery im April in den Straßen Manhattans gesehen worden. Dort verlaufe er sich immer öfter und müsse schließlich von seiner Frau, Micheline Roquebrune, aufgelesen werden, so Medienberichte. Michael Caine: "Er ist nicht mehr Herr seiner Sinne."

ins