Oscars Alte Hasen und junge Hüpfer


Regenjacke statt Frack in Hollywood? Der Morgen der 80. Oscarverleihung in Los Angeles brachte graue Wolken und düstere Schauer. Kein gutes Zeichen für den glamourösen Auftritt der Superstars auf dem roten Teppich.
Von Frank Siering, L.A.

Wohl auch deshalb hatten die Veranstalter diesmal dann den Teppich, der übrigens eher wie ein guter Merlot glänzte, dann auch unter großen Plastikplanen abgedeckt. Die Damen in den Designer-Fummeln sollten sich nach wochenlangen Hungerkuren schließlich nicht auch noch den Naturgewalten aussetzen.

Der Himmel schob dann aber doch die dunklen Wolken zur Seite, als die ersten schwarzen Stretch-Limos vor dem Kodak Theater auftauchten. Oder war es gar der Wunsch des deutschen Supermodels Heidi Klum, lieber im Sonnenlicht denn Regenschauer aus dem Auto zu steigen? Sie war eine der ersten, die zusammen mit Ehemann Seal über den Carpet flanieren durfte. Das knallrote Kleid, das sie trug, wurde übrigens im Anschluss an die Veranstaltung für einen guten Zweck versteigert.

George Clooney war der Klum dicht auf den Fersen. Der hatte seine Freundin, die Vegas-Bedienung Sara Larson, mitgebracht. Und sorgte damit natürlich auch gleich für fleißig Diskussion. Sollte der liebe George tatsächlich doch noch heiraten wollen? Wie ernst ist es dem legendären Hollywood-Single mit der Dame an seiner Seite. Clooney selbst widmete den Andeutungen der Reporter nur ein sanftes Lächeln. "Ich bin heute Abend hier, um die Show zu genießen. Einen Heiratsantrag hatte ich eigentlich nicht geplant", so der oscargekrönte Schauspieler.

Angelina Jolie kam nicht zur Verleihung

Der Red Carpet wird von der Weltpresse belagert. Gerüchte rollen wie Kugelblitze über den frisch schamponierten Teppich. Über eine nicht eingeladene Actrice wurde häufig gesprochen. Angelina Jolie, die Academy hatte sie für ihre Rolle in "A Mighty Heart" nicht berücksichtigt, ist tatsächlich wieder schwanger. Der Babybauch war am Abend bei den Spirit-Awards deutlich zu sehen gewesen. Ohnehin standen die Oscars in diesem Jahr unter einem echten Babyboom. Jennifer Lopez hat gerade Zwillinge bekommen, Halle Berry erwartet ihr erstes Kind, Cate Blanchett erzählte auf dem Teppich immer wieder, dass ihre Schwangerschaft "hervorragend verläuft", und Nicole Kidman glänzte in freudiger Erwartung ihres ersten eigenen Babies auf der Oscar-Bühne. Und selbst bei den Nominierungen spielte das Thema Schwangerschaft eine Rolle. In "Juno" spielt Newcomerin Ellen Page einen Teenager, der schwanger wird.

Zu einem kleinen Faux Pas kam es dann schließlich auch noch auf dem Red Carpet. Während eines TV-Interviews mit Jennifer Garner, stolperte ein leicht angeheiterter Gary Busey in die Kamera und küsste Frau Garner gleich mehrfach auf den Hals. Die war von dem "Überfall" so konsterniert, dass sie sich einige Minuten gar nicht mehr konzentrieren konnte und das Interview einfach abbrach.

Insgesamt allerdings verlief der Abend auf dem Red Carpet der 80. Oscarverleihung recht reibungslos und erfolgreich. Kaum Kleider oder Frisuren, die negativ auffielen, obwohl Cameron Diaz ein bisschen so aussah, als sei sie gerade erst ihrem kuscheligen Bettchen entstiegen. Und auch der kaugummikauende Johnny Depp, der viel zu spät erschien, war nicht gerade ein Highlight einer sonst sehr gelungenen Veranstaltung.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker