HOME

Gerüchte um Sylvester Stallone: Warum Rambo wohl doch nicht gegen den IS kämpft

Auf der Comic-Con soll Sylvester Stallone verraten haben, im neuen "Rambo"-Film gegen den IS zu kämpfen. Das sorgte bei vielen Medien für Schnappatmung. Dabei war Stallone auf der Comic-Messe gar nicht vor Ort.

Rambo

Sylvester Stallone plant eine fünfte und letzte "Rambo"-Verfilmung - zumindest das ist gesichert.

Diese Meldung sorgte für Wirbel in der Filmwelt: Am Montag berichteten verschiedene Medien übereinstimmend, der neue "Rambo"-Film handele vom Krieg gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat. Urheber dieser Nachricht sei kein Geringerer als Sylvester Stallone, der auf der Fanmesse Comic-Con in San Diego von seinem neuen Projekt berichtet haben soll. Der Schauspieler wird zitiert mit den Worten: "Wir haben Teams, die sich im Irak umgucken und in Teilen von Syrien, wo der Islamische Staat seine Hochburgen hat." Weiter soll er gesagt haben: "Wir arbeiten mit den Leuten vor Ort zusammen, um den intensivsten und realistischsten 'Rambo'-Film zu machen, den es je gegeben hat."

Das klingt nach sehr konkreten Plänen. Blöd nur, dass Stallone gar nicht auf der Comic-Con zugegen war. Ein Sprecher dementierte denn auch diese Aussagen gegenüber dem "Rolling Stone" umgehend. In vielen Medien wurde auch eine deutsche Produktionsfirma namens Splendor Films zitiert, die den Inhalt von "Rambo: Last Blood" ("Rambo: Letztes Blut") angekündigt haben soll: "Dieses mal wird er im Nahen Osten gegen die derzeit größte Bedrohung weltweit kämpfen, globaler Terrorismus", wird Splendor Films zitiert. 

Mexiko oder IS? Hauptsache unrealistisch

Es gab aber auch anders lautende Gerüchte, der Film solle in Mexiko spielen. Geplant sei, dass sich Einzelkämpfer John Rambo die dort ansässigen Drogenbarone vorknöpft. Ob der Vietnam-Veteran nun den "War on Drugs" beendet oder den Krieg gegen den Terror gewinnt - beides ist gleich unrealistisch. Was für einen "Rambo"-Film noch nie ein Nachteil war.

Das einzige, was in dieser Angelegenheit als gesichert gelten darf: Es wird wohl einen neuen "Rambo"-Film geben. Das hatte Sylvester Stallone im vergangenen Jahr auf Twitter mitgeteilt und seither öfters bestätigt.

che
Themen in diesem Artikel