HOME

"Der König von St. Pauli": Hans Korte im Alter von 87 Jahren gestorben

Der aus Theater, Fernsehen und als Synchronsprecher bekannte Schauspieler Hans Korte ist tot. Wie seine Frau in einer Traueranzeige mitteilte, verstarb der gebürtige Bochumer bereits am 25. September im Alter von 87 Jahren.

Schauspieler Hans Korte

Schauspieler Hans Korte machte auch als Sprecher Karriere

Seine Rollen in Fernseherfolgen wie "Der König von St. Pauli", "Der große Bellheim" oder "Kir Royal" machten ihn bekannt, jetzt ist Schauspieler Hans Korte im Alter von 87 Jahren verstorben. Korte starb demnach bereits am 25. September im Alter von 87 Jahren, wie aus einer von seiner Frau Barbara Rath-Korte am Mittwoch in der "Süddeutschen Zeitung" veröffentlichten Traueranzeige hervorgeht. Seine Beisetzung habe in aller Stille stattgefunden.

Korte war Theater- und Filmschauspieler, Regisseur und auch erfolgreicher Hörspiel-, Hörbuch- und Synchronsprecher. Der am 8. April 1929 in Bochum geborene Korte begann seine Laufbahn ab 1950 als Theaterschauspieler mit Engagements in Augsburg, Dortmund und Gelsenkirchen. Nach weiteren Stationen an den Münchner Kammerspielen und am Hamburger Thalia-Theater sowie ersten Regisseurtätigkeiten arbeitete Korte ab den 70er Jahren verstärkt im Fernsehen.

Hans Korte hinterlässt zwei Kinder

1988 erhielt er den Deutschen Darstellerpreis für seine Rollen in "Der Vater eines Mörders". Als Sprecher las Korte unter anderem Bernhard Schlinks "Der Vorleser" und Patrick Süskinds "Das Parfum". Mit der Schauspielerin Barbara Rath war Korte in fünfter Ehe verheiratet, er hinterlässt zudem zwei Kinder.

mod / AFP