HOME

US-Kinocharts: Horrorschocker "Paranormal Activity 4" setzt sich an Spitze

Mit einem sehr kleinen Produktionsbudget von 15.000 Euro war der erste Teil von "Paranormal Activity" ein Überraschungserfolg an den Kinokassen. Auch der vierte Teil kann sich behaupten.

Kurz vor Halloween hat sich ein Gruselschocker an die Spitze der US-Kinocharts gesetzt: Der vierte Teil der Horrorfilmreihe "Paranormal Activity" spielte nach Angaben des "Hollywood Reporter" an seinem ersten Wochenende 30,2 Millionen Dollar (etwa 23 Millionen Euro) ein. Damit lag der Film allerdings deutlich hinter dem dritten Teil, der an seinem Auftaktwochenende rund 40 Prozent mehr eingespielt hatte. "Paranormal Activity 4" läuft seit der vergangenen Woche auch in deutschen Kinos.

Mit rund 16,6 Millionen Dollar (etwa 12 Millionen Euro) kletterte Ben Afflecks neuer Film "Argo" am Wochenende vom dritten Platz der Vorwoche auf den zweiten. Der Thriller, bei dem Affleck Regie geführt hat und selbst mitspielt, handelt von einer Geheimoperation in den 80er Jahren, bei der sechs US-Diplomaten nach einer Geiselnahme aus dem Iran gerettet wurden. In Deutschland ist er ab dem 8. November zu sehen.

Vorwochensieger "Hotel Transilvanien", der in Deutschland am Donnerstag in die Kinos kommt, fiel mit 13,5 Millionen Dollar (etwa zehn Millionen Euro) auf den dritten Platz. Die Zeichentrick-Komödie handelt von einem Hotel für urlaubsreife Monster. Liam Neesons Action-Thriller "96 Hours - Taken 2" landete in seiner dritten Woche mit 13,4 Millionen Dollar knapp dahinter auf dem vierten Platz. Der von Starregisseur Luc Besson inszenierte Krimi um einen CIA-Agenten ist in Deutschland seit dem 11. Oktober in den Kinos.

kgi/DPA / DPA