VG-Wort Pixel

Friends Dreharbeiten zum Special können starten

Die "Friends" kommen wieder zusammen
Die "Friends" kommen wieder zusammen
© Globe-Photos/ImageCollect
Die Dreharbeiten zum Reunion-Special von "Friends" können offenbar beginnen. Allerdings gibt es strenge Regeln für die Produktion.

Auf diese Reunion warten die Fans gespannt: Im August sollen die Dreharbeiten zum TV-Comeback von "Friends" beginnen. Das berichtet zumindest "The Mirror". Bislang gibt es nur wenige Informationen über das geplante HBO-Max-Special zur Kult-Sitcom, bei dem alle sechs Hauptdarsteller, Jennifer Aniston (51), Courteney Cox (56), Lisa Kudrow (56), Matt LeBlanc (52), Matthew Perry (50) und David Schwimmer (53), mit von der Partie sein sollen.

Wie es bei "The Mirror" heißt, müssen die Schauspieler wegen der Coronavirus-Pandemie strikte Regeln einhalten. Live-Publikum soll es zudem nicht geben. Die Show soll demnach eine Mischung aus Interviews und kurzen Szenen werden. Die Zeitung zitiert einen angeblichen Insider: "Alle hoffen wirklich, dass Produktion und Dreharbeiten nächsten Monat aufgenommen werden können. Im Moment läuft es auf Hochtouren, aber es wird sehr strenge Richtlinien geben, und dazu gehört auch: kein Live-Publikum." Das sei "ein schwerer Schlag", da die Verantwortlichen "unbedingt eine authentische Atmosphäre schaffen" wollten, so die anonyme Quelle.

Schauspieler unter Quarantäne

Vor den Dreharbeiten sollen dem Bericht zufolge alle Schauspieler auf Covid-19 getestet werden und sich anschließend in Isolation begeben. Gefilmt wird in Kalifornien. Marta Kauffman (63), die mit für die Show verantwortlich ist, erklärte "The Wrap": "Wenn alles in Ordnung ist und wir alle Regeln befolgen, können wir dennoch eine gute Show machen." Das Reunion-Special sollte bereits im Mai laufen, musste wegen der Corona-Pandemie aber verschoben werden.

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker