HOME

GNTM-Finale: So laufen die Vorbereitungen bei Heidi Klum

Heidi Klum wird das diesjährige "GNTM"-Finale live aus Los Angeles begleiten. Via Instagram gewährt sie Einblicke in ihre Vorbereitungen.

Heidi Klum kommt 2020 nicht für das "GNTM"-Finale nach Deutschland

Heidi Klum kommt 2020 nicht für das "GNTM"-Finale nach Deutschland

Das Finale der 15. Staffel von "Germany's next Topmodel" am Donnerstag (21. Mai) läuft dieses Jahr etwas anders ab. Die Coronavirus-Pandemie verhindert etwa, dass Heidi Klum (46) zur Live-Show nach Deutschland reist. Die Model-Mama begleitet das Finale aber von Los Angeles aus. Die Vorbereitungen laufen bereits, wie Klum auf ihrem offiziellen Instagram-Account dokumentiert. Sie zeigt sich dafür im gemütlichen Jumpsuit und in sexy Unterwäsche...

"Ich bin auf jeden Fall live dabei"

Heidi Klum filmt sich in einem Instagram-Beitrag zum Beispiel aus einem kleinen Studio, von dem aus sie das Finale verfolgen wird. Ein Bildschirm mit vier Kameraansichten ist zu sehen sowie die helle Beleuchtung. "Ganz mutterseelenalleine" sei sie dort, sagt die "GNTM"-Chefjurorin. Sie präsentiert auch ihren Mittagssnack in einer Tupperbox. Der bequeme Jumpsuit, den Klum dabei trägt, stammt übrigens aus ihrer Amazon-Show "Making the Cut" und ist von Jonny Cota.

Nach den Proben meldet sich Klum aus dem Auto zu Wort. Sie nimmt ihren Mund-Nasen-Schutz ab und sagt unter anderem: "Was soll man machen? Wir müssen einfach das Beste daraus machen, Leute." Weiter erklärt sie: "Ich bin auf jeden Fall live dabei am Donnerstag und ich freue mich darauf". Doch das war nicht alles.

Highlights in schwarzer Unterwäsche

Auch eine Brise Sexappeal darf bei den Vorbereitungen nicht fehlen. Ein weiteres Foto zeigt sie mit Lorenzo Martin, ihrem Hairstylisten. Die beiden sind im Freien. Klum sitzt auf einem Stuhl. Ihr Outfit besteht aus einem schwarzen BH, einem schwarzen Höschen, einer schwarzen Netzstrumpfhose und schwarzen Pumps. Ein Mund-Nasen-Schutz verdeckt ihr Gesicht. In der blonden Mähne ist Alufolie zu erkennen, es wird offenbar nachgefärbt.

Das krasse Gegenteil dazu bildet Lorenzo Martin, der kaum zu erkennen ist. Schwarzer Mund-Nasen-Schutz, schwarze Gummihandschuhe und ein schwarzer Schirm vor dem Oberkörper schirmen ihn im wahrsten Sinne des Wortes ab. Klum schreibt unter anderem dazu: "Wir haben einen Weg gefunden!"

SpotOnNews