HOME

Instagram: Auch hier sehen Nutzer keine Likes mehr

Eine Zukunft ohne öffentliche Likes bei Instagram? Die Plattform hat einen entsprechenden Test nun auf mehrere Länder ausgeweitet.

Ob die User auch bei versteckten Likes in Zukunft so viele Selfies bei Instagram hochladen werden?

Ob die User auch bei versteckten Likes in Zukunft so viele Selfies bei Instagram hochladen werden?

Instagram-Nutzern könnte eine Zukunft bevorstehen, in der Likes auf Posts nicht mehr öffentlich angezeigt werden, sondern nur noch für den Ersteller sichtbar sind. Entsprechende Tests werden in Kanada bereits seit einigen Wochen durchgeführt. Nun wurden die Tests auf sechs weitere Länder ausgeweitet, wie Instagram bekanntgab. Mittlerweile werden die Gefällt-mir-Angaben teilweise auch in Australien, Brasilien, Irland, Italien, Japan und Neuseeland nicht mehr angezeigt. Damit ist nicht mehr öffentlich nachvollziehbar, wie viele Likes ein Foto oder ein Video bekommen haben.

Instagram-Chef Adam Mosseri (36) hatte vor wenigen Wochen den Schritt in einem Interview mit der "FAZ" erklärt: "Wir wollen nicht, dass Instagram ein Wettbewerb ist, sondern ein Ort, an dem Menschen sich mit denjenigen verbinden können, die ihnen wichtig sind." User sollten sich nicht "zu sehr darauf fokussieren, miteinander zu konkurrieren". Über Umfragen soll unter anderem überprüft werden, ob Nutzer sich "weniger ängstlich, weniger unter Druck gesetzt" fühlen.

Sollten die Tests die Verantwortlichen bei Instagram überzeugen, könnte die Neuerung weltweit ausgerollt werden. Es ist also denkbar, dass Likes bald auch in Deutschland versteckt werden könnten. Derzeit gebe es allerdings "keinen feststehenden Zeitplan, wann wir diese Veränderungen überall einführen können", erklärte Mosseri.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel