HOME

Krimi TV-Tipps: Krimi-Tipps am Montag

Kommissar Danowski wird in "Blutapfel" (ZDF) zu einem Mord im Elbtunnel gerufen. Inspector Barnaby (ZDFneo) ermittelt im Kloster und im Münchner "Tatort" (hr) scheint sich ein tragischer Mord zu wiederholen.

"Danowski - Blutapfel": Adam Danowski (Milan Peschel, l.) sieht sich den Tatort an

"Danowski - Blutapfel": Adam Danowski (Milan Peschel, l.) sieht sich den Tatort an

20:15 Uhr, ZDF, Danowski - Blutapfel

Im Elbtunnel stauen sich wie immer zur Rushhour die Autos. Plötzlich hallt ein Schuss durch die Tunnelröhre. Ein Mann sackt getroffen über seinem Lenkrad zusammen. Vom Täter keine Spur. Das Opfer, Oliver Wiebusch, führte ein scheinbar langweiliges Leben in einer tristen Reihenhaussiedlung vor den Toren Hamburgs, in der das einzig Farbige die tiefroten ungenießbaren Blutäpfel in den Vorgärten sind. Was ist das Motiv? Kommissar Adam Danowski (Milan Peschel) schließt einen von den Kollegen vermuteten Bandenkrieg aus.

20:15 Uhr, ZDFneo, Inspector Barnaby: Vier Bräute für Christus

Jugendliche werfen im Klostergarten Glasfenster kaputt. Aber die auf vier Nonnen zusammengeschrumpfte Belegschaft des Klosters Midsomer Príory verzichtet auf eine Anzeige. Erst als die Oberin, Mutter Thomas Aquinas, erdrosselt aufgefunden wird, erhalten Barnaby (Neil Dudgeon) und Jones (Jason Hughes) Zutritt. Eine alte Abmachung des Landbesitzers Sir Anthony Vertue spricht dem Orden das Kloster zu, solange er existiert. Die Nonnen sind entsetzt, als wenig später ihre finanzielle Reserve, ein silbernes Altargeschirr, aus dem Safe verschwindet.

21:45 Uhr, hr, Tatort: Einmal wirklich sterben

In einem Einfamilienhaus in München finden die Kommissare Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) die Leiche von Michaela Danzer und den lebensgefährlich angeschossenen Daniel Ruppert. Der sechsjährige Quirin (Florian Mathis) ist verschwunden und wird noch in der Tatnacht völlig verstört vor einem Krankenhaus aufgefunden. Der Junge ist ein wichtiger Zeuge, doch er spricht kein Wort. Während der Notoperation an dem überlebenden Opfer Daniel Ruppert entdecken die Ärzte die Narbe einer alten Schussverletzung. Die Narbe führt Batic und Leitmayr auf die Spur eines Verbrechens, dem vor 15 Jahren in Augsburg fast eine ganze Familie zum Opfer fiel.

21:45 Uhr, ZDFneo, Inspector Barnaby: Die Vögel

Als Ralph Ford (James Dreyfus) in der Sitzung der ornithologischen Gesellschaft behauptet, er habe den Blaustirn-Wiedehopf beobachtet, glaubt ihm das niemand, am wenigsten der Vorsitzende Patrick Morgan. Morgens wird Patrick ertränkt, das Gesicht in ein Vogelfangnetz gewickelt. Seine Witwe Nina ist schwanger. Patrick hatte ihr wiederholt Untreue vorgeworfen. Erst als der Dorfarzt Ian Markham erschlagen wird, gesteht Nina (Genevieve O'Reilly), von ihm schwanger zu sein. Barnaby (John Nettles) erkennt bald die finstere Obsession, die hinter den Morden steckt.

22:00 Uhr, rbb, Tatort: Pauline

Nach einem ausgelassenen Feuerwehrball in einem kleinen Dorf bei Jesteburg wird die zwölfjährige Pauline Kandis tot aus einem nahe gelegenen Flusslauf geborgen. Das Mädchen ist ertrunken. Doch die Leiche weist Verletzungen auf, die die Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) auf ein Gewaltverbrechen schließen lassen. Pauline lebte mit Vater, Opa und älterer Schwester auf einem abgewirtschafteten Bauernhof, um dessen Überleben die Familie kämpft. Umso mehr, seitdem die überforderte Mutter von Pauline den Hof verlassen hat. Das Dorf stemmt sich gegen die Vorstellung, dass das Kind durch jemanden aus ihrer Mitte zu Tode gekommen ist. Doch wer kennt schon seinen Nächsten? Wo beginnt das Desinteresse zum Versäumnis zu werden?

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?