VG-Wort Pixel

Aus nach 28 Jahren "Get Lucky" und "One More Time": Legendäres Danceduo "Daft Punk" beendet Karriere

Aus nach 28 Jahren: "Get Lucky" und "One More Time": Legendäres Danceduo "Daft Punk" beendet Karriere
Fans elektronischer Musik tanzten zu ihm die Nächte durch – jetzt löst sich das einflussreiche französische Danceduo "Daft Punk" nach fast drei Jahrzehnten auf.

Nach 28 Jahren ist Schluss: Das französische Elektroduo "Daft Punk" ist Geschichte. Die beiden Musiker DJs und Produzenten Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter veröffentlichten ein Youtube-Video mit dem Titel "Epilogue" mit Ausschnitten aus dem Film " Daft Punk's Electroma", den das Duo 2006 herausbrachte. Eine Einblendung zeigt den Text "1993 – 2021".

"Daft Punk" zählt zu einflussreichsten Acts elektronischer Tanzmusik

Der rund achtminütige Clip hatte unter Fans Spekulationen über das Ende von "Daft Punk" aufkommen lassen, die am späten Montagnachmittag von der Sprecherin Kathryn Frazier bestätigt wurden. Gründe für die Trennung der Formation nannte Frazier auf Anfrage der Nachrichtenagentur DPA nicht. Das veröffentlichte Video sei das Statement der beiden Musiker.

"Daft Punk" wurde 1993 in Paris gegründet und machte sich zunächst in französischen Clubs und in der Elektroszene einen Namen. 1997 erschien das erfolgreiche Debütalbum "Homework" mit der Single "Around The World", im Jahr 2000 landete das Duo einen weiteren Welterfolg: Die Dancenummer "One More Time" wurde millionenfach verkauft, lief in Clubs und auf Radiosendern auf und ab. Noch erfolgreicher wurde "Get Lucky" im Jahr 2013. Der in Zusammenarbeit mit Pharrell Williams und Nile Rogers entstandene Hit verkaufte sich weltweit fast zehn Millionen Mal, auch das zugehörige Album "Random Access Memories" geriet zum globalen Erfolg – es blieb das letzte des Duos.

Im Laufe ihrer Karriere gewannen Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter unter anderem acht Grammy Awards. "Daft Punk" zählt zu den der einflussreichsten Acts der elektronischen Tanzmusik.

Den beiden Musikern gelang es über Jahrzehnte, sich in der Öffentlichkeit unerkannt zu bewegen. Sie trugen bei Auftritten stets roboterartige Helme, die zum Markenzeichen der Combo wurden.

Quellen: Youtube, Nachrichtenagenturen DPA und AFP

wue

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker