"Echo Klassik" Netrebko und Villazón ausgezeichnet

Nach ihrem gemeinsamen Erfolg bei der Salzburger "Traviata"-Inszenierung stehen sie jetzt wieder gemeinsam auf der Bühne: Anna Netrebko und Rolando Villazón bekommen den Gesangspreis des "Echo Klassik".

Sie sind die Super-Stars der Oper, die russische Sopranistin und der mexikanische Tenor. Bei der Verleihung des "Echo Klassik" am Sonntag in der Münchner Philharmonie stehen Anna Netrebko und Rolando Villazón mal wieder mal gemeinsam auf der Bühne: Beide werden von der Deutschen Phono-Akademie mit dem "Klassik Echo" ausgezeichnet, und zwar in der Kategorie "Sänger des Jahres".

Wie die Akademie in Berlin mitteilte, erhält Daniel Barenboim den Sonderpreis für sein israelisch-arabisches Jugendorchester West-Eastern Divan. Auch Geigerin Anne-Sophie Mutter geht nicht leer aus: Sie bekommt gleich zwei Echos: als "Instrumentalistin des Jahres". Außerdem wird sie für die Uraufführung von Werken des französischen Komponisten Henri Dutilleux ausgezeichnet.

Bereits zum zwölften Mal vergibt die Deutsche-Phono-Akademie den "Echo Klassik". Er geht an Künstler, die im zurückliegenden Jahr besonders erfolgreich waren. Das kann entweder ein herausragendes Werk sein, dass sie veröffentlicht haben, ein besonderer Auftritt, den sie absolviert haben oder exzellente Rezensionen, die sie von Kritikern bekommen haben. Insgesamt werden 45 Künstler in 19 Kategorien ausgezeichnet. Das ZDF überträgt die Gala zeitversetzt ab 22 Uhr am Sonntag Abend. Moderiert wird sie von der Schauspielerin Maria Furtwängler.

kbu (mit DPA)

Mehr zum Thema



Newsticker