HOME

Neues Coldplay-Album: Abhängen mit den großen Jungs

Das neue Album von Coldplay liefert eine dicke Überraschung: Zwischen die üblichen wehmütigen Wohlfühlballaden schleichen sich wütende Gedanken und schmutzige Rockriffs. Der stern traf Sänger Chris Martin und der rezensierte freimütig seine eigene Platte.

Von Hannes Ross

Manchmal begegnet Chris Martin in seinen Träumen anderen Musikern. Und wenn es die von ihm verehrten Gruppen U2 oder Radiohead sind, dann wird das Ganze nicht selten zum Alptraum. "Sie sind niemals interessiert an Coldplay. Man kommt sich vor wie in der Schule, und die großen Jungs haben keine Lust, mit dir abzuhängen!"

Der arme Chris! Aber unser Mitleid hält sich in Grenzen. Coldplay sind inzwischen - nach drei Alben, unzähligen Musikpreisen, ausverkauften Fußballstadien rund um den Globus - in der Champions-League des Pop angekommen. Zudem hat Chris Martin ein Privatleben wie aus einer Rosamunde-Pilcher-Verfilmung: glücklich und skandalfrei verheiratet mit dem Hollywood-Schwan Gwyneth Paltrow, von der er zwei entzückende Kinder hat, die auf die Namen Apple Blythe Alison und Moses Bruce Anthony hören. Aber über seine Familie würde Chris Martin nie ein Sterbenswörtchen verlieren. Dazu ist er viel zu gut erzogen. Ein Gentleman schweigt und genießt. Doch über die neue CD seiner Band Coldplay, "Viva La Vida", redet er gerne. Mit dem stern besprach er die Songs seiner neuen CD.

1. Life in Technicolor

"Das unser Milchmann-Song, das pfeifbarste Stück der CD."

2. Cemeteries Of London

"Einer unserer Produzenten war ein Deutscher. Markus Dravs. Ein wirklicher netter Kerl, aber er sagt dir auch ins Gesicht, wenn er etwas nicht ausstehen kann. Diesen Song haben wir Markus zu verdanken, der aus uns der Beste rausholte."

3. Lost!

"Den Song haben wir in einer Kirche in London aufgenommen. Und ja, die Kirchenorgel spiele ich."

4. 42

"42 ist meine Lieblingszahl, seit ich vor vielen Jahren ‚Per Anhalter durch die Galaxis' von Douglas Adams gelesen haben. Dort steht 42 für den Sinn des Lebens."

5. Lovers in Japan / Reign Of Love

"Wir waren in Japan auf Konzerttour. Das klingt jetzt wie das schlimmste Musikerklischee, aber es stimmt leider. In Tokio ging die Sonne auf, und da kam mir die Idee für dieses Stück."

6. Viva La Vida

"Vielleicht das eingängste Stück unsere CD. Und eines meiner Lieblingslieder. Es geht um einen König, der seine Macht verliert. Nein, das Stück ist nicht autobiografisch."

7. Yes

"Als wir mit Goldfrapp tourten, lernten wir den Geiger Davide Rossi kennen. Er ist sein eigenes Ein-Mann-Orchester. Und ich versuche dagegen zu halten, aber noch tiefer singen kann ich wirklich nicht."

8. Violet Hill

"Ich liebe John Lennon. Hier wollte ich ihm musikalisch nacheifern."

9. Strawberry Swing

"So beschwingt und fröhlich kann Coldplay klingen!"

10. Death and All His Friends

"Bei diesem Song hört man, wie der Coldplay-Chor klingt. Alle singen zusammen. Das war wie damals in der Kirche. Toll!"