HOME

Neues Album: Kanye West und Jay-Z brechen iTunes-Rekord

Zwar ist ihr neues Album "Watch the Throne" erst seit Freitag im Handel erhältlich. Doch schon jetzt haben die Rapper Kanye West und Jay-Z einen Rekord gebrochen: Nie wurde ein Album bei iTunes öfter herunter geladen.

Den ersten Thron haben sie erobert: Zumindest beim Internetmusikprogramm iTunes sind Kanye West und Jay-Z mit ihrem Album "Watch The Throne" die Könige. Wie die Internetseite "Billboard.com" meldete, wurde das Gemeinschaftsprojekt der Hip-Hopper vergangene Woche mehr als 290.000 Mal beim amerikanischen Anbieter des Apple-Programms herunter geladen.

Damit hat "Watch The Throne" den Rekord gebrochen, den die britische Band Coldplay seit 2008 mit ihrem Album "Viva La Vida Or Death and All His Friends" und 282.000 Downloads in der ersten Woche hielt. Die Vorab-Veröffentlichung von "Watch The Throne" war vom 8. bis zum 11. August exklusiv bei iTunes erhältlich, bevor das Album am vergangenen Freitag auch regulär im Laden verkauft wurde. Nun bleibt abzuwarten, wie die CD in den Billboard Charts einsteigt.

Bei der Release-Party für "Watch the Throne" floss in einem Hotel in Miami der Champagner in Strömen, berichtete das Promiportal "People". Allein für den Schampus soll Jay-Z 250.000 Dollar gezahlt haben. Dann soll er noch 50.000 Dollar Trinkgeld obendrauf gelegt haben. Danach ging die Party laut "People" bei einem Edel-Italiener und später in einem Nachtclub weiter. Jay-Z kann sich den Luxus leisten: Laut "Forbes" hat der Rapper im vergangenen Jahr 37 Millionen Dollar verdient und damit den Platz als bestverdienender HipHop-Star verteidigt.

Glaubt man den Musikkritikern, so ist der Erfolg des Albums gerechtfertigt. "Watch the Throne" ist eine ambitioniertes, die Grenze zum Größenwahn streifendes Projekt der beiden größten Rapper der Gegenwart. Textlich dreht sich alles um sie selbst. Die beiden feiern sich, ihren Reichtum und ihren dekadenten Lebenswandel. Musikalisch besticht die Platte durch intelligent eingebaute Samples, etwa von Otis Redding und Nina Simone, fette Beats, opulenten Sound und hochkarätige Gaststars, darunter Jay-Z-Gattin Beyoncé und Shooting-Star Frank Ocean.

Es sieht ganz so aus, als bliebe die HipHop-Krone noch eine ganze Weile in den Händen von Kanye West und Jay-Z.

che/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo