VG-Wort Pixel

Vermisster Popstar Sinead O'Connor ist wohlbehalten zurück

Sinead O'Connor
Die Polizei in Wilmette suchte die irische Popsängerin Sinéad O'Connor zunächst vergeblich. Nun tauchte sie wieder auf (Archivbild).
© Jean-Christophe Bott/EPA
Weil die irische Sängerin Sinead O'Connor am Sonntag zu einer Fahrradtour aufgebrochen und nicht zurückgekehrt war, suchte die Polizei nach ihr. Nun gaben die Beamten bekannt, der Popstar sei wieder aufgetaucht.

Entwarnung in Chicago: Einen Tag nach ihrem plötzlichen Verschwinden ist die irische Popsängerin Sinead O'Connor wieder aufgetaucht. Die 49-Jährige sei wohlbehalten zurück und gelte nicht mehr als vermisst, teilte die Polizei mehreren Medienberichten zufolge mit.

Die US-Polizei hatte am Montag zunächst vergeblich nach O'Connor gesucht, die in der Gegend von Chicago vermisst wurde. Demnach war sie am Sonntag nicht von einem Fahrradausflug zurückgekehrt. Die Polizei in Wilmette, einem Vorort von Chicago, machte zunächst keine weitere Angaben zu ihrer Suche.

Die Musikerin hatte zuletzt mehrere beunruhigende Nachrichten im Online-Netzwerk Facebook veröffentlicht. So schien sie in ihrer jüngsten Nachricht ihren Sohn aufzufordern, das Sorgerecht für seinen jüngeren Bruder zu beantragen. Ende vergangenen Jahres hatte sie von einem Suizidversuch per Überdosis berichtet.

O'Connor wurde in den neunziger Jahren mit dem Song "Nothing Compares 2 You" weltberühmt. Die Ballade stammt aus der Feder des US-Popstars Prince, der vor kurzem starb.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker