VG-Wort Pixel

Casting-Show Wegen Modern Talking - Bohlen produziert "DSDS"-Song nicht


"Take me tonight" oder "Now or never" - fast alle "DSDS"-Siegersongs stammen aus der Feder von Dieter Bohlen. Doch der Gewinner von diesem Jahr muss auf die Unterstützung des Hitproduzenten verzichten - wegen neuer Pläne für Modern Talking.

Neun Wochen stand Mark Medlock 2007 mit "Now Or Never" auf Platz eins der deutschen Charts und schlag damit den"DSDS"-Song "Take Me Tonight" von Alexander Klaws, der insgesamt fünf Wochen ganz oben stand. Beide Titel gehören zu den erfolgreichsten Sieger-Liedern der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" und stammen aus der Feder von Hitproduzent Dieter Bohlen. Doch in diesem Jahr wird der Sieger auf die Hilfe des 63-Jährigen verzichten müssen.

"Für mich ist es dieses Jahr wirklich unmöglich, das mit voller Energie durchzuziehen“, sagte Dieter Bohlen der "Bild"-Zeitung. Demnach sitze er momentan in drei Studios und arbeite parallel an Alben für Andrea Berg und Vanessa Mai. Außerdem verriet der "DSDS"-Juror, dass er gerade die alten Modern-Talking-Hits remixe. "Für eine neue Veröffentlichung", sagte Bohlen.

Neues Modern Talking-Album mit alten Hits

Wann die neue Platte rauskommen soll, ist noch nicht bekannt. Das letzte Album "Universe" des erfolgreichen Duos erschien vor 14 Jahren, nachdem die zerstrittenen Protagonisten Bohlen und Thomas Anders sich versöhnt hatten und für ein Comeback auf der Bühne standen. In den fünf Jahren ihres Comebacks (1998 bis 2003) verkaufte Modern Talking noch einmal über 60 Millionen Tonträger. 

2014 kam die letzte Kompilation mit Hits der Band heraus, die es auf Platz 12 der Album-Charts schaffte. Mit einer Remix-Platte will Bohlen offenbar jetzt an alte Erfolge anknüpfen. Einer Neuauflage von Modern Talking mit Bühnenauftritten erteilte Bohlen aber schon zuvor eine Absage. Er wolle nicht mehr mit Thomas Anders auftreten.

Modern Talking statt "DSDS"

Wegen Modern Talking muss der künftige "DSDS"-Sieger also ohne Dieter Bohlen auskommen. Es ist erst das vierte Mal, dass Bohlen den Siegertitel nicht produziert. Die Hits von 2006 (Tobias Regner), 2008 (Thomas Godoj) und 2014 (Aneta Sablik) stammen nicht aus der Feder Bohlens.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker