HOME

Richard David Precht: Diese Bücher sind gerade gefragt

Liebesgeschichten, Erzählungen aus dem Totenreich und ein Blick in die Zukunft: Hier gibt es für jeden Geschmack das richtige Buch.

Richard David Precht hat sich in seinem neuen Buch Gedanken über unsere Zukunft gemacht

Richard David Precht hat sich in seinem neuen Buch Gedanken über unsere Zukunft gemacht

Was lohnt sich gerade zu lesen? Für den Blick in die Zukunft bis zum Rückblick auf das Leben der Toten können sich Bücher-Fans gerade begeistern. Und auch neue Liebesgeschichten sind gefragt.

"Jäger, Hirten, Kritiker"

"Eine Utopie für die digitale Gesellschaft" will Philosoph und Autor Richard David Precht (53) in "Jäger, Hirten, Kritiker" entwerfen. Wie könnte unsere Zukunft aussehen und was für Schritte müssen unternommen werden, um die Gesellschaft in die richtige Richtung zu lenken? Was könnte ein bedingungsloses Grundeinkommen ändern? Wen diese Fragen interessieren, wird an diesem Buch sicher seine Freude haben.

"Das Feld"

Was passiert, wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken? Der österreichische Schriftsteller Robert Seethaler (51) gibt einigen von ihnen in seinem neuen Roman "Das Feld" eine Stimme. Was und wie sie erzählen, und warum sie miteinander verbunden sind, erfährt der Leser auf etwa 250 berührenden Seiten.

Die "Maxton Hall Reihe"

Die 1992 in Hamburg geborene Autorin Mona Kasten begeistert ihre Fans gerade mit ihrer "Maxton Hall Reihe". In "Save Me" erhält Ruby ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College, wo sie auf den reichen, arroganten und attraktiven James trifft und ein Geheimnis über seine Familie erfährt. In Teil zwei, "Save You", setzt sich die Geschichte der beiden fort, auch wenn sich Ruby ihr altes Leben zurückwünscht. Ob sie am Ende überwinden können, was zwischen ihnen steht, erfahren die Leser dann demnächst in "Save Us".

"Ohne ein einziges Wort"

Sarah und Eddie scheinen perfekt zueinander zu passen. Sie verbringen eine Woche miteinander, dann fährt er in den Urlaub - und ist für Sarah plötzlich nicht mehr erreichbar. Gibt es einen Grund für sein Verschwinden? Diese etwas andere Liebesgeschichte, in der vieles nicht so ist, wie es auf den ersten Blick scheint, erzählt die britische Autorin Rosie Walsh in "Ohne ein einziges Wort".

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel