HOME

TV-Tipps: TV-Tipps am Freitag

In "Servus, Schwiegersohn!" (Das Erste) wehrt sich ein Vorzeigebayer gegen den neuen Freund seiner Tochter. John Travolta lässt sich in "Face/Off" (RTL II) auf eine gewagte Transplantation ein. Rapper Sido wird in "Eine Braut kommt selten allein" (ONE) zum Oberhaupt einer Roma-Familie.

"Servus, Schwiegersohn!": Toni (Adnan Maral, sitzend) mit Ehefrau Anne (Jule Ronstedt), Tochter Franzi (Lena Meckel, stehend)

"Servus, Schwiegersohn!": Toni (Adnan Maral, sitzend) mit Ehefrau Anne (Jule Ronstedt), Tochter Franzi (Lena Meckel, stehend) und Schwiegersohn Osman (Aram Arami)

20:15 Uhr, Das Erste, Servus, Schwiegersohn!, Komödie

Toni Freitag (Adnan Maral) ist ein stolzer Familienvater, Handwerksunternehmer, Mitglied im Schützenverein und vor allem eines: Bayer aus ganzem Herzen! Dass Toni eigentlich sein Spitzname ist und der Nachname Freitag von seiner Ehefrau Anne (Jule Ronstedt) stammt, hat er ebenso wie seine türkische Herkunft nachhaltig verdrängt. Natürlich wünscht sich Toni für seine Tochter Franzi (Lena Meckel) ein bayrisches Mannsbild als Schwiegersohn. Die möchte jedoch kurzentschlossen ihre Urlaubsbekanntschaft Osman Göker (Aram Arami) aus Berlin heiraten. Ein türkischer Schwiegersohn? Das geht für Toni gar nicht!

20:15 Uhr, Tele 5, Iron Sky, Science-Fiction-Komödie

Kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs schaffen es die Nazis mit Hilfe von riesigen Raumschiffen, die dunkle Seite des Mondes zu besiedeln. Als sie im Jahr 2018 zufällig von einer amerikanischen Mondmission entdeckt werden, sehen sie ihre Zeit gekommen, erneut nach der Weltherrschaft zu greifen. Von nun an lastet das Schicksal der Menschheit auf den Schultern der Lehrerin Renate Richter (Julia Dietze), der auf der modernen Erde schnell bewusst wird, dass sie ihr Leben lang einer Lüge aufgesessen ist. Nur wie soll es ihr gelingen, ihren machtbesessenen Verlobten Klaus Adler von dessen größenwahnsinnigen Eroberungsplänen abzuhalten?

20:15 Uhr, RTL II, Face/Off - Im Körper des Feindes, Thriller

FBI-Agent Sean Archer (John Travolta) hat nur ein Ziel: Den Top-Terroristen Castor Troy (Nicolas Cage) zur Strecke zu bringen. Endlich kann er Castor und dessen jüngeren Bruder Pollux (Alessandro Nivola) bei der Vorbereitung eines Sprengstoffanschlages festnehmen. Bei der Festnahme wird Castor schwer verletzt und in eine Spezialklinik gebracht. Um von Pollux zu erfahren, wann und wo der geplante Anschlag sich ereignen wird, lässt Archer sich auf einen riskanten Versuch ein: Ihm wird mittels modernstem medizinischen Gerät sein Gesicht abgenommen und danach das Gesicht von Castor Troy transplantiert.

20:15 Uhr, ProSieben, Star Wars: Eine neue Hoffnung, Sci-Fi-Saga

In ferner Zukunft: Nachdem die Völker der Galaxis von dunklen Mächten unterworfen wurden, bricht eine Rebellion aus. Als Kontrahenten stehen sich Darth Vader, die rechte Hand des Imperators, und der letzte Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi (Alec Guinness) gegenüber. Beide verfügen über geheimnisvolle, magische Kräfte. Als Darth Vader mit Hilfe des "Todessterns" den Widerstand brechen will, kommt es zwischen ihm und Obi-Wan zu einem folgenschweren Zweikampf mit dem Laserschwert - der Waffe der Jedis.

21:00 Uhr, ONE, Eine Braut kommt selten allein, Komödie

Eines Tages sitzt sie vor seiner Tür. In ihrem roten Hochzeitskleid und den abgelatschten Turnschuhen. Sie spricht nicht seine Sprache, sie ist ihm eigentlich zu jung, sie entstammt einer vollkommen anderen Welt, sie liebt auch anders als er - und doch werden die beiden ein Paar. Johnny (Paul Würdig), gescheiterter DJ und Clubbesitzer aus Hellersdorf, und Sophia (Michelle Barthel), die Romni. Ob sie wirklich von ihrer Hochzeit abgehauen ist, tatsächlich direkt aus Belgrad kommt, ihn wahrhaftig so liebt, wie sie behauptet?

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?