VG-Wort Pixel

RTL-Kuppelshow Das Drama kündigt sich bereits an: Der Bachelor steht zwischen zwei Michelles

"Der Bachelor"
"Der Bachelor" Niko Griesert und Michelle, genannt "Mimi", kommen sich näher
© TV Now
Bachelor Niko Griesert hadert mit seiner Rolle als Rosenkavalier – und das schon in Folge drei. Besonders zwei Michelles bereiten dem Junggesellen Kopfschmerzen. 

Niko Griesert steht zwischen den Stühlen, besser: zwischen zwei Michelles. Die eine, Michèle, kennt der Bachelor schon von vor seiner Zeit als RTL-Junggeselle, als die beiden über Instagram ein bisschen hin und her geschrieben haben. Die andere nennt sich "Mimi" und mit ihr stürzte sich Griesert von einem Hochhaus in Berlin. Das schweißt zusammen.

Doch in Folge drei setzt Mimi den Bachelor zunehmend unter Druck, will eigentlich direkt die Show beenden und mit ihm in den Sonnenuntergang reiten – oder so ähnlich. Sie weint bittere Tränen, ist so verzweifelt, dass der Bachelor sie fragt, ob sie denn stark genug sei für diese Show. 

"Der Bachelor" steht zwischen zwei Michelles

Mit so einer "Pistole auf der Brust", wie er es nennt, kommt Griesert nicht klar. Die Emotionen überwältigen ihn und man sieht dem Rosenkavalier an, dass er Schwierigkeiten hat, die richtigen Worte zu finden. Sein großes Problem: Er ist viel zu höflich, will keiner Frau weh tun. Das ist grundsätzlich löblich, erschwert jedoch seine Aufgabe als Bachelor. "Ich bin so ein Katastrophen-Bachelor", bedauert der 30-Jährige. 

Und neben Mimi mit der gezückten Pistole wäre da noch die andere Michèle, die von Instagram. Man muss kein ausgewiesener Paartherapeut sein, um zu sehen, dass der Bachelor auf die ruhige Kölnerin mehr als nur ein Auge geworfen hat. Er sucht ihre Nähe, animiert sie, auch auf ihn zuzugehen und sagt ihr durch die Blume: "Hey, wenn du mir ein Zeichen gibst, gehen wir hier zusammen raus." 

Der Bachelor-Kandidatinnen

Kälte in Deutschland statt Sonne in Mexiko

Während die RTL-Rosenkavaliere sich sonst selten in die Karten schauen lassen, kann man Niko als Zuschauer die Emotionen im Gesicht ablesen. Vielleicht ist es die Kälte in Deutschland statt des Strandfeelings in Mexiko, die diese Staffel so früh so dramatisch werden lässt.  

Bei Minusgraden in Berlin bleibt dem Bachelor und seinen Frauen vermutlich nichts anderes übrig, als schnell auf Kuschelkurs zu gehen – da sind weitere Tränen vorprogrammiert. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker