VG-Wort Pixel

Niko Griesert Der Bachelor will eine dritte Chance bei seiner Zweitplatzierten Michèle

Bachelor Niko Griesert und Michèle de Roos
Bachelor Niko Griesert und Michèle de Roos im Finale der Kuppelshow
© TV Now
Das Hin und Her beim Bachelor nimmt kein Ende. Nachdem Niko Griesert Kandidatin Michèle zweimal rausgeschmissen hatte, klopft er jetzt erneut bei ihr an. Auch diesmal sind die Kameras dabei. 

Er schwärmte für sie, schmiss sie dann raus, holte sie zurück und gab ihr dann trotzdem nicht die letzte Rose. "Der Bachelor" Niko Griesert sorgte mit seinem Gefühlschaos um Kandidatin Michèle de Roos in diesem Jahr für Aufsehen und Gerüchte. Denn bereits vor dem großen Finale, in dem er sich für Mimi und gegen de Roos entschieden hatte, kursierten Mutmaßungen, er sei jetzt doch mit Michèle zusammen. 

Bachelor Niko Griesert hat immer noch Interesse an Michèle

In diversen Interviews nach Ausstrahlung der Wiedersehensshow dementierte der Bachelor dies. Er sei mit allen Frauen noch gut befreundet, ließ er wissen. Und doch macht er jetzt im Gespräch mit RTL deutlich: Das Interesse an der Zweitplatzierten Michèle ist noch immer nicht abgeebbt. Sie sei "eine sehr selbstbewusste Frau, die sehr intelligent ist. Sie ist schon echt cool", sagt er im Interview. So cool, dass sie ihm anscheinend nicht aus dem Kopf geht. Aber die Entscheidung läge nicht einzig in seiner Hand. Die zweimal zurückgewiesene Kölnerin müsste ihm erstmal vergeben. 

Im Gespräch mit dem Sender erzählt Griesert, in Mimi und Michèle gleichzeitig verliebt gewesen zu sein. Doch er räumt ein, dass die Gefühle unterschiedlich waren. Bei Michèle war "definitiv auch Angst dabei, Angst davor, dass man selbst verletzt wird", verrät er. Die 27-Jährige war im Verlauf der Kuppelshow zurückhaltend, ließ sich nicht in die Karten schauen. Mimi hingegen machte von Beginn an deutlich, wie groß ihr Interessen an dem Bachelor war. 

Der Bachelor: Kandidatin Michèle

Er sucht die Nähe

Mit Mimi habe er "Sicherheit verbunden". Heute seien seine Gefühle "sortierter", erläutert er. "Mimi ist eine ganz, ganz tolle Frau, aber ich glaube, bei uns wäre das nicht mehr als Freundschaft", sagt der 30-Jährige. "Ich gehe definitiv gerne auf Michèle zu, natürlich muss sie dafür bereit sein", verrät er außerdem. "Natürlich bin ich dazu bereit", antwortet die 27-Jährige im Interview mit RTL.

Der Bachelor-Liebe nach dem dritten Anlauf steht also nichts mehr im Wege. 

Quelle: "RTL.de"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker