VG-Wort Pixel

"Die Bachelorette" Verdächtige Luftblasen im Whirlpool, Streit unter den Männern und ein gebrochener Fuß

"Die Bachelorette"
"Die Bachelorette": Melissa Damilia und Moritz im Whirlpool
© TV Now
Der Ton unter den "Bachelorette"-Kandidaten wird rauer, besonders Ioannis sorgt für Ärger. Bei Melissa Damilia scheint der Unruhestifter hingegen gut anzukommen. 

Zuschauer des diesjährigen "Sommerhaus der Stars"-Staffel dürften bei den Kabbeleien im Haus der "Bachelorette"-Kandidaten nur müde lächeln. Doch allen, die nicht völlig verroht sind, sei gesagt: Der Ton in der Kuppelshow wird rauer. Grund dafür ist vor allem Kandidat Ioannis, der praktisch nach drei Wochen weiß, dass Melissa Damilia die Frau für ihn ist. 

"Bachelorette": Ioannis bekommt das Einzeldate

Hin und weg ist er, der Grieche, ob nun von der Bachelorette oder aber von der Sendezeit, man weiß es nicht. Beim ersten Date der Woche legt er sich besonders ins Zeug. Vier Männer, darunter Ioannis, müssen jeweils einen Gang für die Bachelorette kochen und dürfen, sobald dieser fertig ist, mit ihr sprechen. Am Ende darf einer noch Zeit mit der Bachelorette verbringen. Ioannis macht griechischen Salat für die Stuttgarterin. Am schwersten hat es hingegen Kandidat Leander, der ohne Rezept einen Bananenkuchen backen muss und alleine dafür das Einzeldate verdient hätte. 

Ob es Ioannis eindringlicher Blick ist, oder ob der Bananenkuchen Melissa doch nicht so lecker geschmeckt hat wie sie sagte, man weiß es nicht. Fakt ist: Der Grieche darf nach dem Gruppenkochen noch Zeit zu zweit mit der Stuttgarterin verbringen. Und das, obwohl die Bachelorette ihn vorher noch gefragt hatte, warum er oft so eifersüchtig wirke. "Ich beobachte nur gerne", verteidigte sich Ioannis. Offenbar mit Erfolg, noch während des Einzeldates bekommt er von der 25-Jährigen eine Rose überreicht. 

Zoff im Männer-Haus

Währenddessen wird im Haus Trübsal geblasen. Ioannis und seine Art sind den anderen Kandidaten ein Dorn im Auge. "Der würde niemals sagen, dass es schlecht gelaufen ist", motzt Hamburger Sebastian. "Ich hoffe, dass sie durch das Gespräch checkt, was der für ein Typ ist", sagt derweil Maurice. Der Tenor: Ioannis spielt ein Spiel, drängt sich in den Vordergrund und, auf gut Deutsch, nervt die anderen. Melissa denkt anders über Ioannis, "er gibt mir ein gutes Gefühl, ich fühle mich wohl bei ihm", sagt sie. Doof gelaufen für den Rest. 

Was ihnen übrig bleibt, ist, den nervenden Musterschüler wenigstens mit Essensentzug und Nichtbeachtung zu bestrafen. Als Ioannis nach dem Date nach Hause kommt, ist der Kühlschrank leer. Niemand seiner "Bros" hat an ihn gedacht. Hungrig muss er nun zu Bett gehen. 

Gladiatorenkampf für Arme

Beim zweiten Gruppendate der Woche müssen die Auserwählten einen Hindernisparcours gegen jeweils einen Konkurrenten absolvieren. Es zeigt sich: Fitnesstrainer zu sein, ist nicht nur für die Instagram-Karriere nach der Kuppelshow von Vorteil, sondern auch, um gegen die Mitstreiter anzustinken. Österreicher Daniel hat als Crossfit-Fan gute Karten und kommt deutlich schneller als Moritz aus Darmstadt ins Ziel. 

Daniel aus Berlin, von der Bachelorette auch "der große Daniel" genannt, muss gegen einen anderen Daniel ran (ja, wirklich), und landet so ungünstig auf dem Fuß, dass er ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht wird. Die Diagnose: Fußbruch. So viel hat wohl noch nie ein Bachelorette-Kandidat geopfert, das Einzeldate bekommt der große Daniel allerdings trotzdem nicht. Statt für einen der glorreichen Fitnesstrainer entscheidet sich Melissa für Moritz aus Darmstadt, mit dem sie beim Einzeldate im Whirlpool chillt. 

Die beiden verstehen sich gut, lachen und genießen den Sekt. Einzig Moritz' sich aufblähende Badehose sorgt für einen unfreiwillig komischen Moment. "Ich lass die jetzt mal raus, damit man ein für alle mal Ruhe hat", sagt er, sichtlich peinlich berührt. Ist die Luft erstmal raus - buchstäblich - können sich die beiden entspannen. Als Zuschauer ist man geneigt, Melissa zu stecken, dass sie die Rose vielleicht lieber Moritz als Ioannis hätte geben sollen. 

"Breathe in and let it go"

Am Abend leitet dann Daniel aus der Oberpfalz (ja, wir können doch auch nichts dafür!) eine Gruppenmedidation im Haus. Dabei gibt er den auf dem Boden liegenden Herren die Anweisung, ein- und auszuatmen. Das ist gut, hätte ja sein können, dass das noch einer vor lauter Aufregung vergisst.

"Breathe in, let it go", heißt das dann auf Spirituell. "No more talking, no more bullshit, just breathe in", weist er die meditierenden Kandidaten an. 

Die Nacht der Rosen wird zur Ioannis-Show

In der anschließenden Nacht der Rosen zieht Favorit Ioannis erneut böse Blicke auf sich. Erst von Melissa, die meint, er würde sie ignorieren. "Ich ignoriere dich doch gar nicht", erwidert der Grieche grinsend. Es ist die alte Masche: Willste gelten, mach dich selten. Doch lange durchziehen kann Ioannis diese Taktik nicht. Als keiner der anderen schnell genug reagiert, bittet er Melissa zum Einzelgespräch. Und das, obwohl er seine Rose doch schon längst bekommen hat. Klar, dass das bei den anderen nicht gut ankommt. 

"Ich hab langsam die Schnauze voll", motzt Maurice. "Ich kann sein Gesicht nicht mehr sehen", sagt er. Die doofe Erkenntnis für die Jungs: So schnell werden sie den Unruhestifter nicht los, Streit bahnt sich an. Die gute Erkenntnis für die Zuschauer: So schnell werden sie den Unruhestifter nicht los, Streit bahnt sich an. Es dürfte spannend(er) werden.

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker