VG-Wort Pixel

ZDF-Satiresendung "Konsequent abschieben": Die "Heute-Show" teilt gegen Mallorca-Urlauber aus

Oliver Welke sitzt im Studio der Heute-Show in Köln und schaut in die Kamera
"Keim-Alarm auf Mallorca": Oliver Welke macht sich in der "Heute-Show" über Urlauber lustig, die trotz Corona auf die Balearen fliegen.
© ZDF
"Ich gönne es jedem", sagt "Heute-Show"-Moderator Oliver Welke: Tausende deutsche Urlauber strömen nach dem Fall der Reisewarnung nach Mallorca. Doch dann holt die Satiresendung kräftig gegen die Corona-Flüchtlinge aus.

"Das ist der schönste Moment seit der ganzen Pandemie", sagt Thomas Rath in die Kamera. "Ich sitze hier in meinem Lieblings-Port-d'Andratx mit meinem Roséchen – ein Traum", sagt der ehemalige "GNTM"-Juror und Designer. Wie tausende andere Deutsche auch ist der 54-Jährige kurz nachdem die Baleareninsel nicht mehr als Risikogebiet eingestuft wurde, nach Mallorca geflüchtet – und wurde ungewollt Teil der "Heute-Show".

Moderator Oliver Welke machte sich am Freitagabend über die Coronatouristen auf der Lieblingsinsel der Deutschen lustig. "Ostern fliegt wohl ganz Deutschland nach Mallorca. Null Quarantäne, null Testpflicht bei der Rückkehr", kritisierte er. Er gönne zwar jedem alles, am Ende müssten es aber wohl Schulen und Kitas ausbaden.

Im direkten Vergleich mit Rath, der im Sommerhemd und mit Sonnenbrille die Wärme auf der Insel genießt, sagt Welke eher wehmütig: "Ich brauch kein Roséchen in der Sonne, ich kann genauso gut zuhause auf meinem Balkon beim Nieselregen einen Eierlikör trinken." Daran, dass ihm das auch keinen Spaß macht, lässt Welke in der ZDF-Satireshow keinen Zweifel.

Was sagt das spanische TV? Die "Heute-Show" weiß es

Unter der Überschrift "Costa del Aerosol" zeigt er dann einen angeblichen Beitrag aus dem spanischen Fernsehen. Was sagen die zu den zahlreichen Deutschen, die jetzt auf die Insel kommen? Offenbar nichts Gutes. Der fiktive spanische Kommentar des erfundenen Fernsehsenders "TV Mallorca" wird per Laufschrift übersetzt:

"Am Flughafen von Mallorca landen täglich tausende Corona-Flüchtlinge aus Deutschland. Auf der Flucht vor der Unfähigkeit ihrer Regierung kommen sie über die sogenannte iberische Route aus Düsseldorf und Frankfurt oder mit Schlepperbooten direkt über das Meer. Zehntausende Studienräte in hautengen Wurstpellen verstopfen wieder die Bergstraßen unserer Insel oder missachten in Hotels die Hygieneregeln. Kann man Deutsche überhaupt integrieren? König Felipe sagt: 'Wir schaffen das!' Wir aber fordern, damit sich solche Szenen nicht wiederholen (Sangria-Eimer am Strand): konsequent abschieben."

"Absurd":  Pleite-Angst an der Ostsee, Touristen-Vorfreude auf Mallorca

Die Gag-Schreiber der "Heute-Show" spielen damit auf Flüchtlingsrhetorik an. Nur dass dieses Mal Deutsche auf dem Weg nach Mallorca die Sonnen- und Corona-Asylsuchenden sind. Und was sagt Thomas Rath? Der teilte das Interview, das er dem "RTL-Morgenmagazin" gegeben hatte, stolz auf Instagram. "Die Leute genießen es", schwärmt der Designer, der auf Mallorca ein Haus besitzt. Darauf ein Roséchen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker