VG-Wort Pixel

"Tatort" Münster Verlängerung für Boerne und Thiel


Vertrag verlängert, Kinofilm in Planung: Deutschlands beliebtestes "Tatort"-Team bleibt den Zuchauern erhalten. Jan Josef Liefers und Axel Prahl sind schon seit zwölf Jahren im Einsatz.

Gute Aussichten für den beliebten "Tatort" aus Münster: Jan Josef Liefers und Axel Prahl haben ihre Verträge verlängert. Das bestätigte der WDR der "Bild am Sonntag" und räumte so mit den Gerüchten auf, das kultige Ermittlerduo Professor Boerne und Kommissar Thiel stünde vor dem Aus.

"Wir sind fröhlich, weil es weitergeht," sagte Prahl dem Blatt. Eigentlich liefen die "Tatort"-Verträge von ihm und Liefers nur noch bis 2014. Die Fans waren in Sorge, auch, weil Liefers und Prahl bereits laut über einen würdigen Abschied nachdachten. Immerhin ermitteln die beiden bereits seit 2002.

Trotzdem wäre ein Ende überraschend gewesen: Die klamaukigen Fälle aus Münster locken immer noch so viele Zuschauer wie kein anderer "Tatort" vor den Fernseher - beim letzten Mal waren es fast 13 Millionen. Selbst bei einer Wiederholung am vergangenen Sonntag schalteten über 7 Millionen Krimifans ein.

Kinofilm in Planung

Und die sollen jetzt auch ins Kino strömen. "Alle Beteiligten haben Spaß daran, so ein Projekt umzusetzen," sagte eine Pressesprecherin vom WDR der "BamS" zu den Gerüchten über ein Kinofilmprojekt. Zuletzt durfte 1985 Götz George als Kommissar Schimanski in "Zahn um Zahn" auf der großen Leinwand ermitteln.

Doch im Oktober stehen für Jan Josef Liefers und Axel Prahl erst einmal Dreharbeiten für den nächsten regulären "Tatort" an. Aber schon vorher können sich die Zuschauer auf eine neuen Fall aus Münster freuen: Am 21. September wird "Mord ist die beste Medizin" ausgestrahlt.

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker