HOME

Gespräche laufen: "The Big Bang Theory": Kommt Staffel 13 nun doch?

Die Fans dürfen hoffen: "The Big Bang Theory" soll nicht nach der zwölften Staffel enden - zumindest, wenn es nach dem Sender CBS geht. Die Stars der Serie müssen jedoch noch zustimmen. 


Der Sender CBS will seine Erfolgsserie "The Big Bang Theory" scheinbar auch nach zwölf Staffeln weiterführen. Der Entertainment-Chef Kelly Kahl sagte laut "Deadline" am Sonntag, dass er "Vorgespräche" für eine 13. Staffel begonnen habe.

Der Produzent von "The Big Bang Theory", Bill Prady, ist darüber wohl sehr erfreut. Auf Twitter kommentierte er eine Meldung dazu mit einem "Huh." Viele Fans waren bisher davon ausgegangen, dass die Show nach Staffel 12 enden werde. "Wir glauben nicht, dass das die letzte Staffel ist", wird Kahl nun aber zitiert. Allerdings sollen sich die Verhandlungen für weitere Folgen noch in einem frühen Stadium befinden. 

Sicher bis 2019 mit Sheldon, Leonard und Penny

Laut "Deadline" könne sich der Sender angeblich noch mehrere Staffeln vorstellen, wenn das Studio die Schauspieler davon überzeugen könne.

2017 hatte der Sender entschieden, dass die Sitcom zwei weitere Staffeln bekommen wird, und damit bis 2019 läuft. Die fünf großen Stars der Show - Jim Parsons (45), Johnny Galecki (43), Kaley Cuoco (32), Simon Helberg (37) und Kunal Nayyar (37) - bekamen neue Verträge für zwei Staffeln, genau wie Melissa Rauch (38) und Mayim Bialik (42).

Iain Armitage in "Young Sheldon"
fri / SpotOnNews