VG-Wort Pixel

Goldene Kamera Agentur erfunden: #GoslingGate wird immer peinlicher

Der vermeintliche Ryan Gosling mit der Goldenen Kamera in der Hand
Der vermeintliche Ryan Gosling mit der Goldenen Kamera in der Hand
© Christian Charisius/DPA
Ein falscher Ryan Gosling auf der Bühne: Wie schaffte es das Team von "Circus HalliGalli", die Macher der Verleihung der Goldenen Kamera so reinzulegen? ProSieben gibt erste Antworten.

Es war der peinlichste Moment bei der Verleihung der Goldenen Kamera am Samstagabend in Hamburg: Moderator Steven Gätjen hatte stolz Hollywoodstar Ryan Gosling als Überraschungsgast angekündigt. Doch der Mann, der da auf die Bühne kam, hatte nur sehr wenig Ähnlichkeit mit dem Schauspieler. Spätestens als er Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf dankte, war klar: "Circus HalliGalli" hatte der Verleihung einen Streich gespielt.

Statt Gosling hielt der gelernte Koch Ludwig Lehner aus München plötzlich die Trophäe in den Händen. Doch wie konnte es so weit kommen? Das fragt sich selbst Klaas Heufer-Umlauf: "Eigentlich waren wir uns sicher, dass das niemals funktionieren würde. Nicht bei der glamourösesten Preisverleihung des Landes. Nicht im ZDF. Nicht live. Eigentlich. Wir waren uns sicher, dass es irgendwann jemandem auffallen würde", sagt er in einer Pressemitteilung von ProSieben. Tat es aber nicht.

Eine Fake-Agentur behauptete, dass Gosling in der Stadt sei

Dabei ging das "HalliGalli"-Team nicht besonders trickreich vor: Im Vorfeld haben sie eine Booking-Agentur erfunden, die per Newsletter und Webseite darauf hinwies, dass Gosling angeblich für einen Dreh in Hamburg sei. Doch beim ZDF und der Funke Mediengruppe schluckte man den Köder. Offenbar war die Redaktion der Goldenen Kamera sehr begeistert von der Aussicht, noch einen Hollywoodstar auf der Bühne zu begrüßen. In einer 13., zuvor nicht angekündigten Kategorie mit dem Titel "Bester Film International" sollte flugs Goslings Filmhit "La La Land" ausgezeichnet werden. 

Schon in den vergangenen Jahren wirkte es in den internationalen Kategorien oft so, als würden eben nur die Stars ausgezeichnet, die zufällig zu haben waren. Für die Funke Mediengruppe und das ZDF ist das #GoslingGate deshalb mehr als peinlich.

Das "Imitat" von Schauspieler Ryan Gosling
sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker