VG-Wort Pixel

Deutscher Radiopreis "Beschämend und unwürdig" – "Zigeunersauce"-Witz von Barbara Schöneberger sorgt für Empörung

Barbara Schöneberger
Ganz in Silber: Barbara Schöneberger führte im Hamburger Hafen durch den Deutschen Radiopreis 2020
© Christian Charisius / DPA
Ein Satz von Barbara Schöneberger sorgt für Aufregung: Beim Deutschen Radiopreis hatte sie über die Umbenennung der "Zigeunersauce" gewitzelt – doch das ging gründlich nach hinten los.

Endlich wieder Preisverleihung: Trotz Corona fand am Donnerstagabend in Hamburg die Verleihung des Deutschen Radiopreises statt. Unter Wahrung der Mindestabstände wurden die Auszeichnungen in mehreren Kategorien vergeben. Moderiert wurde die Veranstaltung – wie bereits in den Vorjahren – von Barbara Schöneberger. Bestens gelaunt und gewohnt bissig führte die 46-Jährige durch den Abend. Doch nach der Fernsehausstrahlung am Donnerstagabend im NDR sorgt die Sendung für Empörung.

Als "beschämend und unwürdig" bezeichnete der Zentralrat der Sinti und Roma einen als Witz gedachten Satz Schönebergers. Die wollte sich offenbar über politische Korrektheit in der deutschen Sprache lustig machen und sagte: "Zigeunersauce heißt jetzt: Sauce ohne festen Wohnsitz." Ein Scherz, der gründlich daneben ging und auf das Klischee anspielt, Sinti und Roma würden mit dem Wohnwagen durch Europa ziehen.

Verband kritisiert Barbara Schöneberger scharf

"Für Barbara Schöneberger ein Witz, für Sinti und Roma herabwürdigend und tief verletzend", schrieb der Zentralrat bereits am Freitagmorgen und verurteilte den Satz damit scharf. Antiziganismus sei in Deutschland immer noch Alltag, "vor allem in den Medien", kritisierte die bürgerrechtliche und politische Interessenvertretung der deutschen Sinti und Roma mit Sitz in Heidelberg.

Auf Twitter löste der missglückte Scherz Schönebergers heftige Reaktionen aus. "Peinlich, einfach nur peinlich, die eigene Dämlichkeit und den eigenen Rassismus so zu demonstrieren", kritisierte ein Nutzer. Andere nahmen die Moderatorin in Schutz. "Satire darf alles", oder "es war nur ein Witz" war da zu lesen.

NDR äußert sich

Auf stern-Anfrage sagte ein Sprecher des Senders NDR am Samstagnachmittag: "Frau Schöneberger hat einen Witz über die Bezeichnung einer Grillsauce gemacht. Sie wollte zeigen, wohin Empörung aufgrund angeblich mangelnder politischer Korrektheit und Reaktionen in sozialen Medien führt."

Am Freitagabend war Barbara Schöneberger erneut im Fernsehen zu sehen. Sie moderierte zusammen mit Hubertus Meyer-Burckhardt die am selben Tag vorab aufgezeichnete "NDR-Talkshow". Auf ihre Äußerung vom Vorabend ging sie nicht ein.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker